Murfreesboro (Tennessee)

Stadt in Tennessee, USA

Murfreesboro (auch Cannonsburgh[2] oder Murfreesborough[2] oder auch Murfreysburo[3]) ist mit 151,43 Quadratkilometern und 152.769 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des US-Bundesstaats Tennessee. Sie ist der Verwaltungssitz (County Seat) des Rutherford County.

Murfreesboro
Spitzname: The 'Boro

Innenstadt von Murfreesboro
Lage in Tennessee
TNMap-doton-Murfreesboro.PNG
Basisdaten
Gründung: 1811
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Tennessee
County: Rutherford County
Koordinaten: 35° 51′ N, 86° 24′ WKoordinaten: 35° 51′ N, 86° 24′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
152.769 (Stand: 2020)
1.989.519 (Stand: 2020)
Haushalte: 52.252 (Stand: 2020)
Fläche: 151,43 km² (ca. 58 mi²)
davon 151,06 km² (ca. 58 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 1.011 Einwohner je km²
Höhe: 186 m
Postleitzahlen: 37127–37133
Vorwahl: +1 615
FIPS: 47-51560
GNIS-ID: 1295105
Website: www.murfreesborotn.gov
Bürgermeister: Shane McFarland[1]

Murfreesboro liegt in der Mitte des Bundesstaates und außerdem im Einzugsbereich von Nashville.

Die Stadt wurde 1811 zunächst unter dem Namen Cannonsburgh gegründet und kurze Zeit später nach dem Kriegshelden Hardy Murfree benannt.

Mit der Ausdehnung von Tennessee in Richtung Westen ergaben sich aus der Lage von Knoxville, der damaligen Hauptstadt, Schwierigkeiten für alle, die aus dem Westen dorthin reisen mussten. 1819 wurde deshalb Murfreesboro Hauptstadt von Tennessee. Dies blieb die Stadt bis 1826, als sie von Nashville in dieser Funktion abgelöst wurde.

Während des Sezessionskrieges wurde zum Jahreswechsel 1862/63 die Schlacht von Murfreesboro ausgetragen. Sie endete wie die meisten Kampfhandlungen dieses Krieges – unentschieden, mit großen Verlusten auf beiden Seiten.

Zwischen 1990 (46.000 Einwohner) und 2000 (69.000 Einwohner) verzeichnete die Stadt ein rasantes Bevölkerungswachstum um mehr als 50 %. Murfreesboro ist Sitz der Middle Tennessee State University (MTSU). Bürgermeister ist Shane McFarland[4].

Die 1982 gegründete Firma Barrett Firearms Manufacturing, Inc hat am Ort Murfreesboro, bzw. genauer in dem benachbarten gemeindefreien Gebiet von Christiana, ihren Hauptsitz.

Moschee-KontroverseBearbeiten

2010 wurde das Islamische Center von Murfreesboro mit Protesten gegen die Pläne, zum Bau einer neuen 1.100 m² großen Moschee, konfrontiert. Die Lokalverwaltung hatte das Projekt genehmigt, da 2010 ein Wahljahr war, wuchs die Opposition. Die Baustelle wurde mit rassistischen Schmierereien bemalt und Baumaschinen wurden von Brandstiftern in Brand gesetzt.[5]

Im August 2011 bestätigte ein Richter aus Rutherford County den Bau der Moschee, für die Feststellung wurde die US-Verfassung zitiert. Der Fall hatte die Aufmerksamkeit nationaler Medien auf sich gezogen.

"White Lives Matter Rally”Bearbeiten

(Deutsch „Weiße Leben zählen Kundgebung“)

Am Morgen des 28. Oktober 2017 versammelten sich etwa 300 rechtsextreme und neonazistische Demonstranten in der nahe gelegenen Stadt Shelbyville mit dem Ziel, später am Nachmittag nach Murfreesboro zu ziehen[6]. Die Demonstration wurde von der Nationalist Front Coalition organisiert und fand nur zwei Monate nach der tödlichen "Unite the Right" Demonstration in Charlottesville[7]. Die Organisatoren der Kundgebung sagten die geplante Veranstaltung in Murfreesboro ab, nachdem sich in Shelbyville eine große Zahl von Gegendemonstranten eingefunden hatte und in Murfreesboro rund 800 Gegendemonstranten auf sie warteten[8].

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Murfreesboro, Tennessee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.murfreesborotn.gov. (abgerufen am 11. Mai 2022).
  2. a b Mabel Pittard: Rutherford County (Tennessee County History Series; 75). Memphis State University Press, Memphis, TN. 1984, ISBN 0-8787-0182-6, S. 27.
  3. Margaret J. Jones: Cullman County Across the Years. Modernistic Printers, Cullman, Ala. 1975, S. 96.
  4. Mayor | Murfreesboro, TN - Official Website (Englisch) Abgerufen am 27. November 2018.
  5. Siehe auch: Islamic Center of Murfreesboro (englisch)
  6. Showdown in Shelbyville: How old school white nationalists failed to deliver in Tennessee. Abgerufen am 31. Juli 2022 (englisch).
  7. White Supremacist Nationalist Front Plans Rallies in Tennessee | ADL. Abgerufen am 31. Juli 2022 (englisch).
  8. Stephanie Ingersoll and Doug Stanglin: 'White Lives Matter' rallies: Opponents outnumber white nationalists at Tennessee shout fests. Abgerufen am 31. Juli 2022 (amerikanisches Englisch).