Hauptmenü öffnen

Muhammad XI. (Granada)

Emir von Granada (1453–1454)

Muhammad XI.[1] El Chiquito („der Winzling“) († 1454) war Emir von Granada von 1453 bis 1454.

Muhammad XI. trat 1453 die Nachfolge von Muhammad IX. (1419–1453) im Emirat von Granada an. Dem Sohn von Muhammad VIII. hatte Muhammad IX. schon 1447 bei seinem vierten Herrschaftsantritt die Thronfolge zusichern müssen.

Als Emir stützte sich Muhammad XI. vor allem auf die Sippe der Banigash. Dies führte natürlich zur Gegnerschaft der Abencerrajes, die mit Unterstützung von Kastilien Muhammad XI. absetzen und Said als neuen Emir inthronisieren konnten. Als Muhammad XI. später versuchte, erneut die Herrschaft in Granada zu erringen, wurde er gefangen genommen und mit seinen Söhnen in der Alhambra hingerichtet.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Da die Existenz von Muhammad X. umstritten ist, wird Muhammad El Chiquito in manchen Genealogien als Muhammad X. gezählt.

LiteraturBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Muhammad IX.Emir von Granada
1453–1454
Said