Hauptmenü öffnen

Mount Desert[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 2053 Einwohner in 984 Haushalten auf einer Fläche von 142,14 km².[2]

Mount Desert
Northeast Harbor
Northeast Harbor
Lage in Maine
Mount Desert (Maine)
Mount Desert
Mount Desert
Basisdaten
Gründung: 17. Februar 1789
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 20′ N, 68° 20′ WKoordinaten: 44° 20′ N, 68° 20′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 2.053 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 21,5 Einwohner je km2
Fläche: 142,14 km2 (ca. 55 mi2)
davon 95,52 km2 (ca. 37 mi2) Land
Höhe: 56 m
Postleitzahl: 04660
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-47630
GNIS-ID: 0582611
Website: www.mtdesert.org

GeografieBearbeiten

Nach dem United States Census Bureau hat Mount Desert eine Gesamtfläche von 142,14 km2, von denen 95,52 km2 Land sind und 46,62 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische LageBearbeiten

Mount Desert liegt auf der Insel Mount Desert Island in der Penobscot Bay vor der Küste Mains im Atlantischen Ozean, zentral im Süden des Hancock Countys. Es nimmt den zentralen Teil der Insel ein. Der größte See auf dem Gebiet der Town ist der Long Pond, zudem gibt es den Echo Lake und den Jordan Pond. Der Somes Sound erstreckt sich zentral tief in das Gebiet von Mount Desert und teilt es fast komplett. Die Oberfläche ist hügelig und die höchste Erhebung ist der 415 m hohe Sargent Mountain.[3] Ein großer Teil des Gebietes wird vom Acadia-Nationalpark eingenommen.

NachbargemeindenBearbeiten

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[4]

StadtgliederungBearbeiten

In Mount Desert gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Asticou, Beech Hill, Hall Quarry, Long Pond, Northeast Harbor, Otter Creek, Pretty Marsh, Seal Harbor, Somesville und Sound.[5]

KlimaBearbeiten

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Mount Desert liegt zwischen −6,1 °C (21° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[6]

GeschichteBearbeiten

 
The Eyrie, Sommerhaus von John D. Rockefeller

Die Siedlungsgeschichte der Insel Mount Desert Island begann im Jahr 1604 durch Pierre Dugua de Mons.[7] Im Jahr 1688 gab Ludwig XIV. die Insel Mount Desert als Grant mit weiteren Gebieten an Antoine de la Motte Cadillac. Laumet war Offizier in seinen Diensten, später Gouverneur von Louisiana.[8] Cadillac konnte sich nicht auf dem Land behaupten und verließ es im Jahr 1713. Seine Nachfahrin Madame de Gregoire beanspruchte das Land im Jahr 1785 vor dem General Court of Massachusetts. Dieser bestätigte den Anspruch jedoch abzüglich des Landes, welches durch Siedler aktuell besiedelt war.[7]

Die Mount Desert Island Plantation wurde im Jahr 1776 organisiert. Sie umfasste die komplette Insel Mount Desert, sowie weitere umgebende Inseln. Als Town wurde Mount Desert am 17. Februar 1789 organisiert.[7] Bereits 1796 wurde im nördlichen Teil die eigenständige Town Eden, heute Bar Harbor, gegründet. Die Town Cranberry Isles organisierte sich 1830 und Bear Island organisierte sich als Town im Jahr 1849.[5]

Im Jahr 1838 gründete sich die die Town Seaville aus den Gebieten Bartletts Island, Hardwood und Robinsons Island, heute Tinker Island. Bartletts Island wurde 1859 zurück an Mount Desert gegeben. Hardwood und Robinsons Island gehören heute zu Tremont, ebenso wie Mansel, welches im Jahr 1848 zunächst eigenständig organisiert wurde.[7]

Mount Desert Island mit seinen Towns entwickelte sich zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem beliebten Ferienort.[9] Reiche amerikanische Familien wie die Rockefeller und die Astor besaßen hier Ferienhäuser.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Volkszählungsergebnisse[10] – Town of Mount Desert, Maine
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 744
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 721 1047 1349 1603 1887 782 916 918 1017 1355
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 1600 1569 1497 2022 2047 1776 1663 1659 2063 1899
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 2109 2053

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

In Mount Desert und den zugehörigen Villages Northeast Harbor und Seal Harbor wurden ein Distrikt und eine Reihe von Gebäuden unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen.

Als Distrikt wurde unter Denkmalschutz gestellt:

Northeast Harbor
Seal Harbor

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Die Maine State Route 3 und die Maine State Route 102 verlaufen von Bar Harbor ausgehend in südliche Richtung durch Mount Desert.

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

Es gibt mehrere medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser in Bar Harbor und Ellsworth.[6]

In den Villages Northeast Harbor und Somesville befinden sich öffentliche Büchereien.

BildungBearbeiten

Für die Schulbildung in Mount Desert ist das Mount Desert School Department zuständig, zusätzlich gehört Mount Desert zum Mt Desert CSD[11] und mit Bar Harbor, Bass Harbor, Cranberry Isles, Deer Isle, Frenchboro, Southwest Harbor, Swan’s Island und Trenton zum Mount Desert Island Regional School System - AOS 91.[12]

In Mount Desert gibt es die Mount Desert Elementary School mit Schulklassen vom Kindergarten bis 8. Schuljahr.

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt habenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mount Desert im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 10. Juni 2018
  2. American FactFinder – Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 10. Juni 2018 (englisch).
  3. Sargent Mountain. In: peakery.com. Abgerufen am 10. Juni 2018 (englisch).
  4. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  5. a b Mount Desert, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 10. Juni 2018 (englisch).
  6. a b Mount Desert, Maine (ME 04660) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 10. Juni 2018 (englisch).
  7. a b c d History of Mount Desert, Maine. In: rays-place.com. history.rays-place.com, abgerufen am 10. Juni 2018.
  8. Historical records: Early island ownership - Mount Desert Islander. In: Mount Desert Islander. 2017 (mdislander.com).
  9. Bar Harbor. In: Maine: An Encyclopedia. 2011 (maineanencyclopedia.com).
  10. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  11. Local: Maine.gov. In: maine.gov. Abgerufen am 13. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  12. Mount Desert Island Regional School System MDIRSS AOS91. In: mdirss.org. Abgerufen am 2. Juni 2018.