Hauptmenü öffnen

Moumouni Dagano

burkinischer Fußballspieler

Moumouni Beli Dagano (* 1. Januar 1981 in Ouagadougou, Obervolta, heute Burkina Faso) ist ein burkinischer Fußballspieler.

Moumouni Dagano
Moumouni Dagano 2011.jpg
Moumouni Dagano (2011)
Personalia
Name Moumouni Beli Dagano
Geburtstag 1. Januar 1981
Geburtsort OuagadougouObervolta, heute Burkina Faso
Größe 187 cm
Position Mittelstürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000 Étoile Filante Ouagadougou
2000–2001 Germinal Beerschot Antwerpen 25 0(9)
2001–2003 KRC Genk 61 (35)
2003–2005 EA Guingamp 65 (21)
2005–2008 FC Sochaux 66 0(9)
2008–2010 Al-Khor SC 44 (15)
2010–2011 Al-Sailiya 21 (14)
2011– Al-Khor SC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001– Burkina Faso 61 (31)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Juli 2011

2 Stand: 25. Dezember 2011

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Sein Debüt als Profifußballer feierte Dagano bei Étoile Filante Ouagadougou bei denen er von 1998 bis 2000 spielte. Im Jahre 2000 wechselte er nach Belgien zu Germinal Beerschot Antwerpen, die er 2001 wieder verließ um zum KRC Genk zu transferieren. Nach fast drei Jahren bei den Genkern unterschrieb er 2003 einen Vertrag über vier Jahre[1] bei EA Guingamp, die zu diesem Zeitpunkt noch in der französischen Ligue 1 spielten. Im Jahre 2004 stieg Dagano mit den Rot-Schwarzen in die zweite französische Liga, die Ligue 2 ab, ehe er 2005 abermals den Verein wechselte und zum FC Sochaux in die Ligue 1 transferierte. Nach knapp vier Jahren beim Fußballklub aus Sochaux transferierte der mittlerweile 27-Jährige im Jahre 2008 nach Katar zum dortigen, in der 1. Division angesiedelten, Al-Khor Sports Club. Zur Saison 2010/11 wechselte er innerhalb der Qatar Stars League zu Al-Sailiya.

Burkinische NationalmannschaftBearbeiten

Dagano kam für das A-Nationalteam seines Heimatlandes bei der Fußball-Afrikameisterschaft 2004 in Tunesien zum Einsatz, wo er mit der Mannschaft nach drei absolvierten Spielen mit einem einzigen Punkt aus einem Remis, als Letzter der Gruppe B aus dem Bewerb ausschied.[2] Beim Qualifikationsturnier zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 erzielte er für die Mannschaft seines Heimatlandes insgesamt 12 Tore, wodurch er zum Torschützenkönig aufstieg (gleichrangig mit Osea Vakatalesau von den Fidschi-Inseln).

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. LeFaso.net, 13. Oktober 2003
  2. PDF-File des Afrikanischen Fußballbundes zur Afrikameisterschaft 2004 (franz. und engl.), abgerufen am 5. August 2009