Motorola Solutions

Hersteller für Telekommunikation

Motorola Solutions ist ein Hersteller von sicherheitskritischen Kommunikationslösungen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Unternehmen. Zu den Produkten von Motorola Solutions zählen Funkgeräte und Funksysteme sowie Videosicherheits- und Videoanalyselösungen, LTE-Endgeräte sowie entsprechende Software und Services. Hauptsitz der Motorola Solutions Inc. ist Chicago, Illinois, USA. In Deutschland ist Motorola Solutions als Motorola Solutions Germany GmbH[3] mit Sitz in Idstein und Berlin präsent.

Motorola Solutions, Inc.

Logo
Rechtsform Incorporated
ISIN US6200763075
Gründung 4. Januar 2011
Sitz Schaumburg, Illinois
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Gregory Q. Brown, Vorsitzender und CEO
Mitarbeiterzahl 16000 (2018)[1]
Umsatz 7,34 Mrd. US-Dollar (2018)[2]
Branche Telekommunikation
Website www.motorolasolutions.com

GeschichteBearbeiten

Motorola Solutions blickt auf eine über 90-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Die Ursprünge von Motorola Solutions gehen zurück auf das Jahr 1928, als die Brüder Paul V. und Joseph Galvin die Galvin Manufacturing Corporation in Chicago gründeten.

1930 brachte das Unternehmen mit dem Autoradio „Motorola“ eines der ersten kommerziell erfolgreichen Geräte dieser Art auf den Markt. Der Name „Motorola“ – eine Wortschöpfung aus „Motor“ für Motorcar und „Ola“ für den Klang, stellvertretend für Töne in Bewegung – wurde letztlich zum Namen für die neue Marke Motorola. Im Jahre 1943 präsentierte Motorola mit dem SCR300 das weltweit erste tragbare FM-Funkgerät. Mit einem Gewicht von 15,9 Kilogramm und 16 bis 32 Kilometern Reichweite wurde das als Rucksack getragene Funkgerät zur Grundausstattung der U.S. Army Signal Corps.

1968 eröffnete Motorola seinen ersten deutschen Standort in Wiesbaden. Im nachfolgenden Jahr begleitete Motorola eines der bahnbrechendsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts: Im Juli 1969 landete die Apollo-11-Mission auf dem Mond, und ein Motorola Funktransponder übertrug nicht nur die ersten Worte zur Erde, sondern auch Telemetrie- und Trackingdaten sowie TV-Signale.

Eine weitere Neuentwicklung von Motorola war das Mobiltelefon DynaTAC, das bereits 1973 funktionsfähig produziert war. Allerdings musste noch die gesamte Kommunikationsinfrastruktur geschaffen werden, die sich für hunderte oder tausende von Anrufen in limitierten Frequenzbereichen skalieren ließ. So konnte das Motorola DynaTAC 8000X schließlich 1983 als weltweit erstes kommerzielles Mobiltelefon zertifiziert werden.

1995 stellte Motorola den weltweit ersten Zweiwege-Pager vor, mit dem Nutzer Textnachrichten und E-Mails empfangen sowie Standardantworten versenden konnten. 2012 brachte Motorola Solutions mit dem LEX700 das weltweit erste LTE-Handheld für Sicherheitsbehörden auf den Markt. 2017 wurde das global 3,5-millionste TETRA-Digitalfunkgerät ausgeliefert.

Motorola Solutions ist 2011 aus der Aufspaltung von Motorola hervorgegangen.[4] Während das Behörden- und Firmenkundengeschäft bei Motorola Solutions verblieb, wurde die damalige Mobilfunksparte im Unternehmen Motorola Mobility gebündelt. Rechtlich gesehen ist Motorola Solutions der direkte Nachfolger von Motorola.

Produkte und Kunden in DeutschlandBearbeiten

TETRA-Digitalfunklösungen von Motorola Solutions kommen bei der Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten sowie bei Betreibern kritischer Infrastrukturen (KRITIS) zum Einsatz. Sie werden unter anderem von den Sicherheitsorganisationen des Bundes[5], den BOS in Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein[6] und Thüringen eingesetzt.[7]

Im Bereich sicherheitskritischer Infrastrukturen beliefert Motorola Solutions in Deutschland unter anderem die Flughäfen Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München sowie Stuttgart und Baden-Baden sowie Energieversorger wie EWR und RheinEnergie mit Funklösungen.[8][9][10][11][12] Des Weiteren sind die Digitalfunklösungen von Motorola Solutions im Personennahverkehr sowie in der Fertigung im Einsatz.

Motorola Solutions investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung. Weltweit hält das Unternehmen über 4.500 Patente. 2018 hat Motorola Solutions das kanadische Videosicherheitsunternehmen Avigilon übernommen und damit sein Angebot an Videosicherheits- und Videoanalysetechnologie basierend auf künstlicher Intelligenz (KI) erweitert.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. otorolasolutions.com: Motorola Solutions Fact Sheet (Memento des Originals vom 22. Dezember 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.motorolasolutions.com
  2. http://investors.motorolasolutions.com/Cache/1500112253.PDF?O=PDF&T=&Y=&D=&FID=1500112253&iid=4280272
  3. https://www.wiesbadener-kurier.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/motorola-solutions-vernetzt-die-feuerwehr_19157546
  4. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Motorola-treibt-Aufspaltung-voran-1096171.html
  5. https://www.move-online.de/meldung_25736_Bund+setzt+weiter+auf+TETRA-L%C3%B6sung.html
  6. https://www.behoerden-spiegel.de/2018/11/22/neue-funkgeraete-fuer-polizei-schleswig-holstein/
  7. http://www.feuerwehr.de/news.php?id=10567
  8. http://www.feuerwehr.de/news.php?id=11743
  9. https://www.criticalcommunicationsreview.com/p25/news/94807/motorola-solutions-enhances-safety-and-efficiency-at-leipzig-halle-airport
  10. https://www.airport-technology.com/news/newsmotorola-to-implement-tetra-digital-radio-system-at-munich-airport-5679783/
  11. https://www.public-manager.com/aktuelles/einzelansicht/archive/2015/november/article/ewr-netz-gmbh-nutzt-wave-technologie-von-motorola-solutions.html
  12. http://www.criticalcomms.com/news/germany-motorola-solutions-to-update-rheinenergies-tetra-network