Hauptmenü öffnen

Moto Kraps - Indy Three Wheeler Factory

ehemaliger Automobilhersteller
Moto Kraps - Indy Three Wheeler Factory
Rechtsform
Gründung 1994
Auflösung 1994
Sitz Bremen, Deutschland
Leitung Walter Kraps
Branche Automobilhersteller

Moto Kraps - Indy Three Wheeler Factory war ein deutscher Hersteller von Automobilen.[1]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Walter Kraps, der seit 1979[2] in Bremen eine Karosseriewerkstatt namens Walter Kraps Karosseriebau und Kfz.-Reparaturen[3] betreibt, gründete 1994[1][4] in gleichen Ort ein separates Unternehmen zur Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Indy.[1] Im gleichen Jahr endete die Produktion.[1][4]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Threewheeler. Es ähnelte den Dreirädern der Morgan Motor Company. Das Fahrzeug verfügte über einen selbsttragenden Gitterrohrrahmen. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Für Fahrzeugboden, Armaturenbrett und Teile des Innenraums fand wasserfestes Sperrholz Verwendung. Der Motor war vorne im Fahrzeug montiert und trieb über eine Kette das einzelne Hinterrad an. Motor, Kette und Hinterradschwinge stammten von Kawasaki. Der Vierzylindermotor mit 1062 cm³ Hubraum und 93 PS Leistung war luftgekühlt. Die Höchstgeschwindigkeit war mit 185 km/h angegeben. Der Neupreis betrug 66.000 DM.[1]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 17. Dezember 2014)
  • Foto (abgerufen am 17. Dezember 2014)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Indy.
  2. Kraps Karosserie Bremen (abgerufen am 17. Dezember 2014)
  3. Firmenwissen.de (abgerufen am 17. Dezember 2014)
  4. a b Allcarindex (englisch, abgerufen am 17. Dezember 2014)