Mortagne (Fluss)

Nebenfluss der Meurthe

Die Mortagne ist ein rund 75 Kilometer langer Fluss in Frankreich, der in der Region Grand Est verläuft. Sie ist ein linker und süd-südöstlicher Nebenfluss der Meurthe.

Mortagne
Die Mortagne in Rambervillers

Die Mortagne in Rambervillers

Daten
Gewässerkennzahl FRA6--0120
Lage Frankreich
Flusssystem Rhein
Abfluss über Meurthe → Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle im Gemeindegebiet von Saint-Léonard
48° 12′ 50″ N, 6° 52′ 24″ O
Quellhöhe ca. 550 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Mont-sur-Meurthe in die MeurtheKoordinaten: 48° 33′ 26″ N, 6° 26′ 49″ O
48° 33′ 26″ N, 6° 26′ 49″ O
Mündungshöhe ca. 220 m[1]
Höhenunterschied ca. 330 m
Sohlgefälle ca. 4,4 ‰
Länge ca. 75 km[2]
Einzugsgebiet 581,7 km²[3]
Abfluss[3]
an der Mündung
MQ
6,72 m³/s
Linke Nebenflüsse Arentèle
Rechte Nebenflüsse Belvitte
Kleinstädte Rambervillers

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Die Mortagne entspringt auf einer Höhe von etwa 550 m in den Vogesen, im Gemeindegebiet von Saint-Léonard.

Sie entwässert generell in nordwestlicher Richtung und mündet schließlich auf einer Höhe von 220 m im Gemeindegebiet von Mont-sur-Meurthe als linker Nebenfluss in die Meurthe. Auf ihrem Weg durchquert sie die Départements Vosges und Meurthe-et-Moselle.

Der exakt 74,59 Kilometer lange Lauf der Mortagne endet ungefähr 330 Höhenmeter unterhalb des Ursprungs ihrer Quelle, sie hat somit ein mittleres Sohlgefälle von etwa 4,4 ‰.

Orte am FlussBearbeiten

ZuflüsseBearbeiten

Zuflüsse der Mortagne größer 10 km[Z 1]
Name GKZ Lage Länge
in km
EZG
in km²
MQ
in m³/s
Mündungs­ort Mündungs­höhe
in m


La Colline des Eaux A6630350[Z 2] rechts 010,9000 0027,0000   bei Saint-Gorgon 29000000
L'Arentele A6640300[Z 3] links0 021,1000 0065,2000 0000,7700 in Saint-Gorgon 29000000
Le Monseigneur A6650340[Z 4] rechts 013,4000 0030,0000   in Rambervillers 28500000
Le Padozel A6660300[Z 5] links0 012,6000 0047,8000 0000,4500 bei Rambervillers 28000000
La Belvitte A6720300[Z 6] rechts 019,0000 0065,1000 0000,6600 südlich von Magnières 24900000
La Mortagne [Z 7] A6--0120 074,6000 0581,7000 0006,7200 in Mont-sur-Meurthe 18900000

Anmerkungen zur Tabelle

  1. Längenangaben nach SANDRE, Einzugsgebiete und Abflusswerte nach Débits caractéristiques de la Mortagne
  2. Ruisseau de la Colline des Eaux
  3. Ruisseau l'Arentele
  4. Ruisseau le Monseigneur
  5. Ruisseau le Padozel
  6. Ruisseau de Belvitte
  7. Die Daten der Mortagne zum Vergleich

HydrologieBearbeiten

An der Mündung der Mortagne in die Meurthe beträgt die mittlere Abflussmenge (MQ) 6,72 m³/s; ihr Einzugsgebiet umfasst 581,7 km²[3]

Am Pegel Gerbéviller beträgt im langjährigen Mittel (1960–2020) die Abflussmenge 5,57 m³/s, das Einzugsgebiet umfasst hier mit 493 m² etwa 84,8 % des Gesamteinzugsgebietes.[4]

Die höchsten Wasserstände werden in den Wintermonaten Dezember bis März gemessen. Ihren Höchststand erreicht die Abflussmenge mit 9,43 m³/s im Februar. Von Februar an geht die Wasserführung allmählich zurück und erreicht ihren niedrigsten Stand im August mit 2,27 m³/s und steigt danach wieder kontinuierlich an.

Der monatliche mittlere Abfluss (MQ) der Mortagne in m³/s an der hydrologischen Station Gerbéviller
Die Daten wurden errechnet aus den Werten der Jahre 1960–2020

WeblinksBearbeiten

Commons: Mortagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Mortagne bei SANDRE (französisch), abgerufen am 26. Oktober 2020.
  3. a b c Débits caractéristiques de la Mortagne (französisch; PDF; 22 kB)
  4. Banque Hydro - Station A6731220- La Mortagne à Gerbéviller