Hauptmenü öffnen

Morden ist ein Ort in der kanadischen Provinz Manitoba, ca. 80 km südwestlich der Provinz-Hauptstadt Winnipeg.

Morden
Lage in Manitoba
Morden (Manitoba)
Morden
Morden
Staat: Kanada
Provinz: Manitoba
Region: Pembina-Tal
Koordinaten: 49° 12′ N, 98° 6′ WKoordinaten: 49° 12′ N, 98° 6′ W
Höhe: 302 m
Fläche: 12,44 km²
Einwohner: 7812 (Stand: 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 628 Einw./km²
Zeitzone: Central Time (UTC−6)
Postleitzahl: R6M
Website: www.mordenmb.com
Der Strand von Morden.

Morden liegt nur 25 km nördlich der Grenze zum US-Bundesstaat North Dakota in der stark landwirtschaftlich genutzten Prärielandschaft des Pembina-Tals. Mit dem 10 km westlich gelegenen Winkler werden viele kommunale Dienstleistungen gemeinsam organisiert.

GeschichteBearbeiten

Der Ort entstand als Haltepunkt der Canadian Pacific Railway, deren Dampfloks an der Querung des Dead Horse Creek (frz.: Mort Cheval)[2] Wasser aufnahmen. Am 1. Januar 1882 wurde dann die Gemeinde Morden in der damals 12 Jahre jungen und noch wesentlich kleineren Provinz Manitoba etabliert. Der Name geht auf Alvey Morden zurück, der sich 1874 aus Ontario kommend als einer der ersten Siedler auf dem heutigen Stadtgebiet niederließ.[3]

PolitikBearbeiten

Bürgermeister ist seit Oktober 2018 Brandon Burley.[4]

Sehenswürdigkeiten und VeranstaltungenBearbeiten

Eine wichtige Einrichtung ist das Canadian Fossil Discovery Centre mit der in Kanada größten Sammlung von Meeresreptil-Fossilien. Im Jahr 1974 wurde nördlich von Thornhill ein Skelett entdeckt, dessen Bergung zwei Grabungsperioden andauerte. Zirka 65 bis 70 % der Knochen sind erhalten geblieben. Bruce gilt als der weltgrößte Fund seiner Art.[5]

Ebenso von überregionaler Bedeutung ist das Morden Corn & Apple Festival. Es entstand 1967 als kleines Dorffest und entwickelte sich zu einem der größten Straßenfestivals in Manitoba mit zirka 70.000 Besuchern an drei Tagen.[6]

VerkehrBearbeiten

Zirka 4 Kilometer nordöstlich befindet sich der Flughafen Morden Airport (CJA3)[7]

PersönlichkeitenBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Morden Census 2011 - Statistics Canada, abgerufen am 29. Dezember 2012
  2. Along the Creek and through the woods
  3. siehe Geschichte Mordens (Memento vom 18. Mai 2009 im Internet Archive)
  4. Greg Vermeulen: Brandon Burley becomes mayor of Morden. In: The Morden Times. 25. Oktober 2018, abgerufen am 15. Februar 2019 (kanadisches Englisch).
  5. Meet Bruce. In: Canadian Fossil Discovery Centre. Abgerufen am 15. Februar 2019 (kanadisches Englisch).
  6. Corn & Apple. Abgerufen am 15. Februar 2019.
  7. Morden Flying Club. Abgerufen am 19. Februar 2019 (englisch).