Mord am Meer

Film

Mord am Meer ist ein deutscher Fernsehfilm von Matti Geschonneck aus dem Jahr 2005, der im Auftrag für das ZDF produziert wurde.

Filmdaten
OriginaltitelMord am Meer
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2005
Länge90 Minuten
Stab
RegieMatti Geschonneck
DrehbuchThomas Kirchner
ProduktionReinhold Elschot
MusikNikolaus Glowna, Siggi Müller
KameraHannes Hubach
SchnittPetra Heymann
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der Abschnitt Handlung bedarf einer Überarbeitung: Hauptkern des Filmes wird nicht hinreichend dargestellt. Außerdem ist der Satzbau des Kurzinhalts ein Graus (Gleiberg wird vom Fall abgezogen, weil er sein Verwandtschaftsverhältnis verschwiegen hat...)
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Hans Wolgast wird durch einen Kopfschuss bei Husum erschossen. Bei den polizeilichen Ermittlungsarbeiten kommt heraus, dass Hans Wolgast Mitglied der RAF war. Obwohl Anton Gleiberg zu befangen für die Ermittlungen ist, wird er nicht vom Fall abgezogen, weil er ein Verwandtschaftsverhältnis mit dem Toten verschwiegen hat. Von Paula Reinhardt vom Bundeskriminalamt erfährt er Unterstützung bei dem Fall um den Tod seines Halbbruders.

HintergrundBearbeiten

Mord am Meer wurde unter dem Arbeitstitel Die letzte Vorstellung vom 9. September 2003 bis zum 12. Oktober 2003 an Schauplätzen in Berlin und an der Nordsee gedreht. Für die Produktion war Network Movie verantwortlich.[1]

KritikBearbeiten

Für die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm war Mord am Meer ein „stilsicherer Politkrimi mit Kennzeichen D“. Sie gaben dem Film die bestmögliche Wertung, indem sie mit dem Daumen nach oben zeigten.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. crewunited.de
  2. Vgl. tvspielfilm.de