Monteroni di Lecce

italienische Gemeinde

Monteroni di Lecce (im apulischen Dialekt Muntrùni) ist eine süditalienische Gemeinde (comune). Ihr Name stammt von dem Toponym Mons Tyronum (Berg der Speerträger).

Monteroni di Lecce
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Monteroni di Lecce (Italien)
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Lecce (LE)
Koordinaten 40° 20′ N, 18° 6′ OKoordinaten: 40° 20′ 0″ N, 18° 6′ 0″ O
Höhe 35 m s.l.m.
Fläche 16,49 km²
Einwohner 13.779 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 73047
Vorwahl 0832
ISTAT-Nummer 075048
Bezeichnung der Bewohner Monteresi
Schutzpatron Antonius von Padua
Website Monteroni di Lecce

Palazzo Baronale in Monteroni di Lecce

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde hat 13.779 Einwohner (Stand 31. Dezember 2019). Sie liegt in der Provinz Lecce in Apulien inmitten des Salento, etwa 7,5 Kilometer westlich der Stadt Lecce.

GeschichteBearbeiten

In den Bergen, die heute San Filii genannt werden, errichteten die Römer einen Militärstützpunkt. Während der Herrschaft der Normannen gehörte Monteroni als Lehen dem Grafen von Lecce. Ab 1250 herrschte die Familie De Cremona, später die Familie Montoroni. Mit dem 16./17. Jahrhundert wurde der Ort Lehen des Herzogs von Spongano.

VerkehrBearbeiten

Der Bahnhof von Monteroni di Lecce liegt an der Bahnstrecke Novoli–Gagliano Leuca.

SportBearbeiten

Die UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1976 wurden auf der Radrennbahn der Gemeinde, das Velodromo degli Ulivi, ausgetragen.

KulturBearbeiten

Vor Ort befindet sich der Ecotekne-Campus der Università del Salento.

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Monteroni di Lecce unterhält Gemeindepartnerschaften mit Lengnau BE und Fara Filiorum Petri.

WeblinksBearbeiten

Commons: Monteroni di Lecce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.