Hauptmenü öffnen

Montaud (Hérault)

Gemeinde im Département Hérault, Frankreich

Montaud (okzitanisch: Montaut) ist eine französische Gemeinde mit 987 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Montpellier sowie zum Kanton Le Crès. Die Einwohner werden Montaudois genannt. Montaud grenzt im Norden an Saint-Bauzille-de-Montmel, im Osten an Buzignargues, Saint-Hilaire-de-Beauvoir und Saint-Jean-de-Cornies, im Südosten an Saint-Drézéry, im Süden an Castries, im Südwesten an Guzargues und im Westen an Saint-Mathieu-de-Tréviers.

Montaud
Montaut
Wappen von Montaud
Montaud (Frankreich)
Montaud
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Montpellier
Kanton Le Crès
Gemeindeverband Montpellier Méditerranée Métropole
Koordinaten 43° 45′ N, 3° 57′ OKoordinaten: 43° 45′ N, 3° 57′ O
Höhe 51–210 m
Fläche 12,92 km2
Einwohner 987 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 34160
INSEE-Code
Website http://www.village-montaud.com/fre/

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 290 298 413 545 617 819 966

WeblinksBearbeiten

  Commons: Montaud (Hérault) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien