Montévrain

französische Gemeinde

Montévrain ist eine französische Gemeinde mit 13.517 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France östlich von Paris. Montévrain gehört zum Arrondissement Torcy und zum Kanton Lagny-sur-Marne. Montévrain gehört zur Ville nouvelle Marne-la-Vallée. Die Einwohner nennen sich Montévinois.

Montévrain
Montévrain (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Île-de-France
Département (Nr.) Seine-et-Marne (77)
Arrondissement Torcy
Kanton Lagny-sur-Marne
Gemeindeverband Marne et Gondoire
Koordinaten 48° 53′ N, 2° 45′ OKoordinaten: 48° 53′ N, 2° 45′ O
Höhe 38–128 m
Fläche 5,48 km²
Einwohner 13.517 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 2.467 Einw./km²
Postleitzahl 77144
INSEE-Code
Website http://www.montevrain.fr/

Rathaus (Mairie)

GeografieBearbeiten

Die Marne ist die nördliche Grenze von Montévrain. Umgeben wird Montévrain von Dampmart im Norden, Chessy im Osten, Serris im Südosten, Jossigny im Süden, Chanteloup-en-Brie im Südwesten, Lagny-sur-Marne im Westen und Thorigny-sur-Marne im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2014 2017
Einwohner 868 1.031 1.091 1.147 1.794 3.149 5.208 8.950 9.741 11.563

In den nächsten Jahren wird die Einwohnerzahl von Montévrain weiterhin stark ansteigen, da die Gemeinde Teil des Neubaugebietes Val de Bussy im 3. Sektor der Ville nouvelle Marne-la-Vallée ist.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Rémy, zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert errichtet, seit 1928 Monument historique
  • Gutshof de la Folie, als Besserungsanstalt von 1856 bis 1861 errichtet

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Montévrain

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 1402–1405.

WeblinksBearbeiten

Commons: Montévrain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien