Hauptmenü öffnen

Monika Weber (Politikerin)

Schweizer Politikerin
Monika Weber bei einer Ansprache

Monika Weber (* 18. März 1943 in Zürich; heimatberechtigt in Zürich und Egg) ist eine Schweizer Politikerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Monika Weber brach die Mittelschule aus persönlichen Gründen ein halbes Jahr vor der Matura ab. Sie arbeitete anschliessend als Sekretärin bei einer Heizungsfirma. Die Matura holte sie dann mit 27 nach und studierte Philosophie und Politologie. Gleich nach Abschluss ihres Studiums wurde sie vom Konsumentinnenform angefragt. Von 1978 bis 1986 stand sie (vollamtlich bis 1985) dem Konsumentinnenforum der deutschen Schweiz vor. Generalsekretärin des Schweizerischen Kaufmännischen Verbandes (SKV) wurde sie 1985.[1][2] Von 1992 bis 1998 war Monika Weber Direktorin für Wirtschaftspolitik und Konsumentenfragen beim Migros-Genossenschafts-Bund.[3]

Politische LaufbahnBearbeiten

Als Monika Weber 20 Jahre alt war, trat sie dem Landesring der Unabhängigen (LdU) bei. Politisch inspirieren liess sie sich von Gottlieb Duttweiler, dem Unternehmer und Migros-Gründer.[4]

  • 1971–1983 Zürcher Kantonsrätin (LdU)
  • 1978–1986 Präsidentin des kf Konsumenforums Schweiz[5]
  • 1982–1987 Nationalrätin (LdU)
  • 1987–1998 Ständerätin des Kantons Zürich (LdU)
  • 1998–2006 Stadträtin von Zürich, Vorsteherin des Schul- und Sportdepartements (LdU, ab 1999 parteilos)

1999 hat sich der Landesring der Unabhängigen aufgelöst, und Monika Weber trat 2002 erfolgreich als Parteilose an. 2006 stellte sie sich nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung und wurde von Gerold Lauber (CVP) in ihrem Amt abgelöst.

Herausgegebene WerkeBearbeiten

Im Hinblick auf den 100. Geburtstag von Jeanne Hersch im Jahr 2010 engagierte sich Monika Weber für die Vorbereitung und Durchführung der Festivitäten. Im Weiteren gab sie, zusammen mit Annemarie Pieper, im NZZ-Verlag im gleichen Jahr ein Buch mit 20 Vorträgen von Jeanne Hersch heraus, mit dem Titel "Jeanne Hersch - Erlebte Zeit".

Darüber hinaus gründete Monika Weber im Jahr 2009 die Jeanne Hersch-Gesellschaft, die sie bis heute präsidiert.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Büsser, Bettina: Porträt: Monika Weber und Monika Stocker. Hrsg.: Zeitschrift Wohnen. Band 68, Heft 10, 1993, S. 8–10.
  2. Dominique Michel: Zug um Zug nach vorn. Hrsg.: Ringier AG. Nr. 47, 22. November 1982, S. 26–32.
  3. Geprägt «vom Dutti»: Alt-Stadträtin Monika Weber ist 70. SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 18. März 2013, abgerufen am 26. Mai 2015.
  4. Geprägt «vom Dutti»: Alt-Stadträtin Monika Weber ist 70. SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 18. März 2013, abgerufen am 26. Mai 2015.
  5. History - Schweizerisches Konsumentenforum kf. In: Schweizerisches Konsumentenforum kf. (konsum.ch [abgerufen am 6. Mai 2018]).
  6. Jeanne Hersch Gesellschaft. Online abgerufen am 26. Mai 2015.