Hauptmenü öffnen

Moneyhouse

Moneyhouse AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz Risch, SchweizSchweiz Schweiz
Leitung Attilio Capella a. i.[1]
Branche Wirtschaftsinformationsdienst
Website www.moneyhouse.ch

Die Moneyhouse AG ist ein Unternehmen, das ein Online-Nachschlagewerk für Handelsregister- und Wirtschaftsinformationen betreibt. Moneyhouse wurde 2001 als Credita Management AG gegründet und bietet seit 2004 Informationen aus dem Handelsregister online an, darunter Angaben über Firmen und deren Personen im Management. Die Moneyhouse AG gehört seit Anfang 2014 der Neuen Zürcher Zeitung AG.[2][3][4]

Die Plattform weist laut Net Metrix monatlich ca. 2,5 Mio. Unique Clients auf und gehört damit zu den 20 meistbesuchten Webseiten der Schweiz.[5] Zwei der Partner von Moneyhouse sind das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) und das Eidgenössische Amt für das Handelsregister Zefix. Unternehmenssitz ist Risch im Kanton Zug, geleitet wird das Unternehmen ad interim von Attilio Capella.

Der eidgenössische Datenschutzbeauftragte führte zwischen 2012 und 2014 eine Sachverhaltsabklärung bei Moneyhouse durch, nachdem es zu Beschwerden aus der Bevölkerung wegen der Veröffentlichung privater Daten gekommen war. Moneyhouse setzte einen Teil der Empfehlungen um. Dabei ging es um die Datenrichtigkeit sowie die Information und die Behandlung von Löschungsgesuchen.[6] Im Mai 2015 entschied das Bundesverwaltungsgericht, dass Moneyhouse seine Daten weiterhin von Suchmaschinen indexieren lassen kann. Ebenso dürften Daten von Privatpersonen veröffentlicht werden, die für die Beurteilung der Bonität erforderlich seien.[7]

Seit 2015 ist Moneyhouse mit der eigenständigen Unternehmung Moneyhouse Deutschland AG auch in Deutschland online präsent.[8]

Mitgliedschaft und KostenBearbeiten

Basisinformationen werden kostenlos ausgewiesen. So kann beispielsweise ohne Registrierung nach Verwaltungsräten oder Geschäftsleitungsmitgliedern gesucht werden. Zudem besteht über die Folgen-Funktion die Möglichkeit, zwei Firmen oder Personen aus dem Handelsregister zu folgen und bei Veränderungen benachrichtigt zu werden. Um Umsatz- und Mitarbeiterzahlen, Kapital sowie Beteiligungsverhältnisse in Erfahrung zu bringen, ist eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich. Detailliertere Anfragen wie Bonitätsüberprüfungen, Informationen zum Zahlungsverhalten und weitere Wirtschaftsinformationen werden zusätzlich berechnet.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. moneyhouse.ch: Imprint
  2. Die NZZ übernimmt Moneyhouse Neue Zürcher Zeitung (NZZ), Artikel vom 6. Januar 2014
  3. NZZ-Mediengruppe kauft Moneyhouse Handelszeitung, Artikel vom 6. Januar 2014
  4. NZZ-Mediengruppe kauft Moneyhouse netzwoche.ch, Artikel vom 6. Januar 2014
  5. NET-Metrix-Audit 2016-04 netreport.net-metrix.ch, abgerufen am 14. August 2018
  6. Datenschützer lässt Moneyhouse-Praktiken gerichtlich prüfen NZZ, Artikel vom 30. April 2015
  7. Neue Zürcher Zeitung AG: Bundesverwaltungsgericht bekräftigt Moneyhouse in seiner Strategie » NZZ Mediengruppe. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  8. Moneyhouse Deutschland AG: Über Moneyhouse Deutschland. Abgerufen am 23. Januar 2018.