Molleville

französische Gemeinde im Département Aude

Molleville (okzitanisch: Molevila) ist eine französische Gemeinde mit 138 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Westen des Départements Aude in der Region Okzitanien (vor 2016: Languedoc-Roussillon). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Carcassonne und zum Kanton La Piège au Razès. Die Einwohner werden Molavillais genannt.

Molleville
Molevila
Molleville (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Aude (11)
Arrondissement Carcassonne
Kanton La Piège au Razès
Gemeindeverband Castelnaudary Lauragais Audois
Koordinaten 43° 19′ N, 1° 50′ OKoordinaten: 43° 19′ N, 1° 50′ O
Höhe 223–294 m
Fläche 3,59 km²
Einwohner 138 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 11410
INSEE-Code

Blick auf Molleville

LageBearbeiten

Molleville liegt etwa 38 Kilometer westnordwestlich von Carcassonne. Umgeben wird Molleville von den Nachbargemeinden Baraigne im Norden, Mas-Saintes-Puelles im Osten, Cumiès im Süden sowie Belflou im Westen. Das Gemeindegebiet grenzt an den Lac de la Ganguise, der vom gleichnamigen Flüsschen Ganguise gespeist wird.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013 2019
Einwohner 78 63 50 52 53 76 85 108 138
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin
  • Schloss Molleville
 
Schloss Molleville

WeblinksBearbeiten

Commons: Molleville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien