Hauptmenü öffnen

Das Mohamed-Hamlaoui-Stadion (arabisch ملعب محمد حملاوي, französisch Stade Mohamed Hamlaoui, auch bekannt als Stade Chahid Hamlaoui) ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der algerischen Stadt Constantine, im Norden des Landes.

Mohamed-Hamlaoui-Stadion
Stade Mohamed Hamlaoui
Das Mohamed-Hamlaoui-Stadion in Constantine
Frühere Namen

Stade 17 Juin

Daten
Ort Route de la pipinière
AlgerienAlgerien 25000 Constantine, Algerien
Koordinaten 36° 20′ 57,7″ N, 6° 37′ 34″ OKoordinaten: 36° 20′ 57,7″ N, 6° 37′ 34″ O
Eigentümer Ministerium für Sport und Jugend
Baubeginn 1971
Eröffnung 5. Juli 1973
Renovierungen 2007
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 45.000 Plätze
Spielfläche 120 × 70 m
Verein(e)

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Nach dem Baubeginn 1971 konnte zwei Jahre später die Einweihung gefeiert werden. Das damalige Stade 17 Juin wurde am 5. Juli 1973 zum elften Jahrestag der Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich eröffnet. Es dient als Heimstätte der Fußballclubs CS Constantine und MO Constantine. Nach einer Renovierung im Jahr 2007 mit der kompletten Installierung von Sitzplätzen hat sich die Kapazität der Anlage stark reduziert. Es hat heute eine offizielle Kapazität von 45.000 Zuschauern, aber manchmal übersteigt die Besucherzahl 60.000 Zuschauer.[1]

LänderspieleBearbeiten

Das Mohamed-Hamlaoui-Stadion beheimatete bisher acht Länderspiele der algerischen Fußballnationalmannschaft der Männer.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. csconstantine.net: Stadiongeschichte (französisch)