Hauptmenü öffnen
Mobiler Flugfunkdienst (R) im Washington Air Route Traffic Control Center
Prinzip des Mobilen Flugfunkdienstes über Satelliten
Funkverkehr der Notlandung des US-Airways-Flug 1549 im Hudson River
Britische VOLMET-Aussendung auf Kurzwelle

Der Mobile Flugfunkdienst, auch Beweglicher Flugfunkdienst oder kurz einfach Flugfunk (englisch aeronautical mobile service) ist entsprechend der Definition der Vollzugsordnung für den Funkdienst (VO Funk) der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) ein Mobilfunkdienst zwischen Bodenfunkstellen und Luftfunkstellen oder zwischen Luftfunkstellen, an dem auch Rettungsgerätfunkstellen teilnehmen dürfen. Funkbaken zur Kennzeichnung der Notposition dürfen auf festgelegten Notfrequenzen ebenfalls an diesem Funkdienst teilnehmen.

Inhaltsverzeichnis

EinteilungBearbeiten

Die VO Funk[1] kategorisiert diesen Funkdienst wie folgt:

Artikel 1.32 bis 1.37 Mobiler Flugfunkdienst:

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Radio Regulations, Edition of 2012