Mitsubishi Concept ZT

Mitsubishi
Mitsubishi concept ZT.JPG
Concept ZT
Präsentationsjahr: 2007
Fahrzeugmesse: Tokyo Motor Show
Klasse: Mittelklasse
Karosseriebauform: Limousine
Motor: Dieselmotor: 2,2 L (140 kW)
Länge: 4950 mm
Breite: 1820 mm
Höhe: 1440 mm
Radstand: 2815 mm
Serienmodell: keines

Das Mitsubishi Concept ZT war ein Konzeptfahrzeug des japanischen Autoherstellers Mitsubishi Motors, das im September 2007 auf der 40. Tokyo Motor Show präsentiert wurde.

ÜbersichtBearbeiten

Das Concept ZT sollte einen Ausblick auf die nächste Generation des Mitsubishi Galant und des Mitsubishi 380 geben, zu einer Serienfertigung kam es jedoch nicht.[1] Die Produktion des Galant wurde 2012 ersatzlos eingestellt.

TechnikBearbeiten

Angetrieben wurde das Auto von einem 4N14-2,2-l-Vierzylinder-Dieselmotor, der 190 PS (140 kW) leistete und ein maximales Drehmoment von 400 Nm abgab. Über ein Doppelkupplungsgetriebe (Sport Shift Transmission genannt) wurden alle vier Räder angetrieben. Das Fahrzeug hatte 20-Zoll-Räder mit Reifen im Format 255/35. Verschiedene Assistenzsysteme waren vorgesehen, etwa ein Spurhalteassistent, Park- und Rangierassistent sowie ein Rundum-Kamerasystem.[2][3] Das Konzeptfahrzeug war außerdem mit einer sogenannten Pop-up-Motorhaube ausgestattet, die sich bei Fußgängerkollisionen selbsttätig entriegeln und dadurch die Aufprallhärte mindern sollte.[4]

Das Konzeptfahrzeug hatte ein Spaceframe-Chassis aus Aluminium. Im Innenraum wurden verschiedene recyclebare Kunststoffe verwendet, die besonders umweltfreundlich sein sollten.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Steve Siler: Mitsubishi Concept-ZT. In: caranddriver.com. 1. September 2007, abgerufen am 20. Mai 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. a b Christian Brinkmann: Mitsubishi Concept ZT: Zum dynamischen Reisen entworfen. 12. Oktober 2007, abgerufen am 20. Mai 2022.
  3. 2007 Mitsubishi Concept-ZT | Review. In: Supercars.net. 19. April 2016, abgerufen am 20. Mai 2022 (amerikanisches Englisch).
  4. auto-motor.at Redaktion: Mitsubishi Studien i-MiEV , ZT und cX in Tokyo. 7. Oktober 2007, abgerufen am 20. Mai 2022.