Hauptmenü öffnen

m. d. W. d. G. b. (typografisch korrekt mit Leerzeichen; auch mdWdGb)[1] ist die Abkürzung für

  • mit der Wahrung der Geschäfte beauftragt[2] (vor allem in Behörden gebraucht)
  • mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt
  • mit der Wahrnehmung der Geschäfte betraut[3] (modernerer Sprachgebrauch)

m. d. W. d. D. b. ist die Abkürzung für

mit der Wahrung der Dienstgeschäfte beauftragt (in Behörden gebraucht)

und wird als Zusatz zur Funktionsbezeichnung des vorübergehenden Amtsinhabers verwendet[4] – nach Ausscheiden eines bisherigen Amtsinhabers aus dem Amt[5] oder bevor ein ordentlicher Amtsinhaber förmlich berufen wird.[6] Allgemein schreibt man auch kurz „betraut/beauftragt“ oder verwendet interimistisch (interim.), wenn der Betraute nicht schon vorher im Amt war.

Ähnliche Abkürzung: m. d. W. d. A. b. – mit der Wahrung der Amtsgeschäfte/Aufgaben beauftragt/betraut

Dem deutschen mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt entspricht das englische temporarily charged with the conduct of affairs[7] (kurz: in charge) und das französische faisant fonction (abgekürzt f.f.).[8]

BeispielBearbeiten

Die Amtszeit des deutschen Bundeskanzlers und dessen Kabinettsminister endet gemäß Art. 69 Abs. 2 GG immer dann, wenn ein neugewählter Bundestag zusammentritt. Der Bundespräsident kann jedoch den Bundeskanzler und seine Regierung nach Absatz 3 gleichen Artikels zur Weiterführung der Geschäfte verpflichten, bis ein Nachfolger ernannt wurde. In dieser Zeit beschränken sich die Aktivitäten der Bundesregierung auf ein notwendiges Minimum, das heißt, dass keine politische Arbeit mehr erfolgt. Lediglich 1974 gab es mit dem sofortigen Rücktritt Willy Brandts eine Ausnahme von dieser Praxis; in diesem Fall wurde sein Stellvertreter, Walter Scheel, mit der Weiterführung der Geschäfte beauftragt.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beispiel von „mdWdGb-Generaldirektoren“ in einer Mitteilung der EU-Kommission (Klarstellung der Methodik für die Erstellung der jährlichen Tätigkeitsberichte)
  2. Erläuterung zum Organigramm des Bayerischen Landesamts für Umwelt
  3. Im Wörterbuch in „Mein Rechtsportal“
  4. Aus einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Saarland
  5. Nach dem „Verschwinden“ des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Otto John, wurde Hanns Jess, vorher Präsident des Bundeskriminalamtes, „mit der Wahrung der Geschäfte des Leiters des Bundesamtes für Verfassungsschutz beauftragt“
  6. Beispiel für den niedersächsischen „Minister des Innern, m.d.W.d.G.b.“
  7. Übersetzung von „M.d.W.d.G.b.“ ins Englische
  8. Beispiel für einen „Direktor m.d.W.d.G.b.“ (dt.) bzw. „directeur f.f.“ (fr.)