Mission de Saint-Jean

Die Mission de Saint-Jean (englisch St. Jean Mission) waren eine kanadische Eishockeymannschaft aus Saint-Jean-sur-Richelieu, Québec. Das Team spielte von 2002 bis 2004 in der Québec Semi-Pro Hockey League.

Mission de Saint-Jean
Gründung 2002
Auflösung 2004
Geschichte Blizzard de Saint-Gabriel
1996–1998
Blizzard de Joliette
1998–2000
Mission de Joliette
2000–2002
Mission de Saint-Jean
2002–2004
Mission de Sorel-Tracy
2004–2008
Standort Saint-Jean-sur-Richelieu, Québec
Liga Québec Semi-Pro Hockey League
Coupes Canam keine

GeschichteBearbeiten

Das Franchise der Mission de Joliette aus der Québec Semi-Pro Hockey League wurde 2002 von Joliette nach Saint-Jean-sur-Richelieu umgesiedelt und in Mission de Saint-Jean umbenannt. In der QSPHL wies die Mannschaft in den zwei Jahren ihres Bestehens jeweils eine positive Bilanz auf. In ihrer Premieren-Spielzeit scheiterten die Mission de Saint-Jean im Halbfinale der Playoffs um die Coupe Futura an den Chiefs de Laval, nachdem sie in der regulären Saison Vierter der Division Est geworden waren. In der folgenden Spielzeit verbesserte sich das Team auf Rang zwei der Division Ouest, schied jedoch erneut im Playoff-Halbfinale aus, diesmal gegen die Dragons de Verdun, an denen sie in der Best-of-Seven-Serie mit 2:4 Siegen scheiterten.

Im Anschluss an die Saison 2003/04, wurde das Franchise nach Sorel-Tracy umgesiedelt, wo es anschließend unter dem Namen Mission de Sorel-Tracy am Spielbetrieb der Ligue Nord-Américaine de Hockey teilnahm. Die QSPHL hatte ihren Namen im Sommer 2004 aufgrund der zunehmenden Professionalisierung ihrer Teilnehmer geändert.

Bekannte SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten