Hauptmenü öffnen

Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

Das Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (kurz MJEVG SH) ist eines von sieben Ministerien der schleswig-holsteinischen Landesregierung.[1]

Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein
– MJEVG SH –
Wappen Schleswig-Holsteins
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 1946
Hauptsitz Kiel, Schleswig-Holstein
Behördenleitung Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein
Website www.schleswig-holstein.de
Sitz des Ministeriums am Lorentzendamm

Das Ministerium hat seinen Sitz am Lorentzendamm 35 in Kiel. Derzeitige Amtsleiterin im Kabinett Günther ist Ministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU), ihr steht Wilfried Hoops als Staatssekretär zur Seite.

Inhaltsverzeichnis

Organisation und AufgabenBearbeiten

Das Ministerium ist entsprechend seiner Aufgabenbereiche in diverse Abteilungen gegliedert:[2]

  • Abteilung für Allgemeine Angelegenheiten
  • Abteilung für Justizvollzug, Soziale Dienste der Justiz, Freie Straffälligenhilfe, Therapieunterbringung
  • Abteilung für Rechts- und justizpolitische Angelegenheiten, Gerichte und Staatsanwaltschaften, Gnadenwesen
  • Abteilung für Europa, Ostsee- und Nordseeangelegenheiten
  • Abteilung für Gleichstellung
  • Abteilung für Verbraucherschutz

Dem Ministerium angeschlossen ist das Büro der Gleichstellungsbeauftragten.

Als Oberste Landesbehörde hat das Ministerium die Fachaufsicht über das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein, das Landesarchiv Schleswig-Holstein, die Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek und das Landesamt für Denkmalpflege. Des Weiteren obliegt ihm die Aufsicht über die Staatsanwaltschaft beim Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht, die Justizvollzugsanstalten Kiel, Lübeck und Neumünster sowie die Jugendarrestanstalt Moltsfelde.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Landesregierung, abgerufen am 15. April 2016.
  2. Organisationsplan (PDF; 259 kB)

Koordinaten: 54° 19′ 32,2″ N, 10° 7′ 59,4″ O