Hauptmenü öffnen

Mimar Sinan Üniversitesi

Universität in der Türkei

Die Mimar Sinan Universität der schönen Künste (deutsch: Mimar-Sinan-Universität) ist eine staatliche Universität im Istanbuler Stadtteil Fındıklı. Rektor der Universität ist seit 2010 Yalçın Karayağız.

Mimar Sinan Üniversitesi
Gründung 2. März 1883
Trägerschaft staatlich
Ort Istanbul, Türkei
Rektor Yalçın Karayağız
Website www.msgsu.edu.tr

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Nach Gründung der Institution am 1. Januar 1882 durch Osman Hamdi Bey als „Schule der schönen Künste“ (Mekteb-i Sanayi-i Nefise-i Şâhâne oder kurz Sanayi-i Nefise Mektebi) war sie die erste ihrer Art in der Türkei und nahm am 2. März 1883 mit acht Professoren und zwanzig Studenten den Unterricht in den schönen Künsten und Architektur auf. 1914 wurde die Schule koedukativ. 1928 erhielt sie den Status einer Akademie, änderte ihren Namen in „Akademie der schönen Künste“ (Güzel Sanatlar Akademisi) und war die erste Akademie der Türkei. Im Jahre 1969 wurde sie in „Istanbuler staatliche Akademie der Bildenden Künste“ (İstanbul Devlet Güzel Sanatlar Akademisi, İDGSA) umbenannt. Am 20. Juli 1982 erhielt sie den Status einer Universität und wurde nach dem Architekten Sinan „Mimar Sinan Universität“ (Mimar Sinan Üniversitesi) benannt. Im Dezember 2003 änderte die Administration den Namen auf „Mimar Sinan Universität der Schönen Künste“ (Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi).

ProfessorenBearbeiten

  • Bruno Taut (1880–1938), deutscher Architekt
  • Ernst Egli (1893–1974), österreichisch-Schweizer Architekt und Stadtplaner
  • Ümit Serdaroğlu (1932–2005), türkischer Klassischer Archäologe und Architekt

StudentenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 41° 1′ 48″ N, 28° 59′ 21″ O