Hauptmenü öffnen

Militärgefängnis

ein vom Militär betriebenes Gefängnis
Militärgefängnis der US-Armee in Mannheim

Militärgefängnisse sind durch das Militär geführte Gefängnisse, in denen in der Regel Verurteilte der Militärjustiz ihre Strafe verbüßen.

DeutschlandBearbeiten

Zur Zeit der Monarchie bis 1918, unter der NS-Herrschaft und in der DDR gab es auch deutsche Militärgefängnisse.

Die Kreuzkaserne in der Garnison München existierte beispielsweise von 1670 bis 1883, das Wehrmachtgefängnis Torgau von 1936 bis 1945.

Ab 1936 wurden im Deutschen Reich Militärgefängnisse errichtet, die während des Zweiten Weltkrieges noch durch "Kriegswehrmachtgefängnisse" in besetzten Gebieten ergänzt wurden. Ab 1942 wurden Teile des Gefängnissystems ausgegliedert und in beweglichen "Frontgefängnissen" organisiert, die als Strafeinheiten in Bataillonsstärke zu gefahrvollen Arbeiten in Kampfzonen herangezogen wurden. Vornehmlich kamen verurteilte deutsche Soldaten in den militärischen Strafvollzug, während von Kriegsgerichten verurteilte Zivilisten in der Regel an Haftanstalten des Reichsjustizministeriums übergeben wurden.[1]

Das Kriegsverbrechergefängnis Spandau (1945–1987) war zuvor (1898–1945) eine Festungshaftanstalt.

Das Militärgefängnis Schwedt war das einzige Militärgefängnis der DDR und lag in Schwedt an der Oder. Kleinere Delikte wurden dabei oft konstruiert bzw. als Vorwand benutzt, um politischen Dissens, den Ausdruck von Individualität oder Andersdenken zu unterdrücken bzw. zu bestrafen.

In der Bundeswehr der Bundesrepublik Deutschland verhängen Truppendienstgerichte nur Disziplinararrest (dieser ist keine Freiheitsstrafe). Dieser Arrest kann maximal 21 Tage dauern; er wird in der Regel in Arrestzellen verbüßt.

SchweizBearbeiten

In der Schweiz gibt es keine eigentlichen Militärgefängnisse. Die militärstrafrechtlichen Freiheitsstrafen, welche nur von den Organen der Militärjustiz verhängt werden können, werden in den zivilen Strafanstalten vollzogen.

(Disziplinarrechtliche) Arreststrafen werden während des Dienstes von der Truppe in einem Arrestlokal selbst vollstreckt; außerhalb des Dienstes vollzieht der Wohnsitzkanton des Täters dessen Arreststrafe (Art. 191 f. MStG).

BeispieleBearbeiten

Deutschland:

USA:

Militärgefängnisse sonstiger Staaten:

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Militärgefängnis – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Kalmbach: Wehrmachtjustiz, Metropol-Verlag, Berlin 2012, ISBN 978-3-86331-053-0, S. 54 ff. und 153 ff.
  Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!