Militärflugplatz Čáslav

Flughafen in Tschechien

Der 21. Taktische Luftwaffenbasis Čáslav (tschechisch 21. základna taktického letectva Čáslav) ist ein tschechischer Militärflugplatz der Luftstreitkräfte der Tschechischen Republik. Er liegt bei der mittelböhmischen Stadt Čáslav gut 80 km östlich von Prag. Er dient als Haupteinsatzbasis der tschechischen Kampfflugzeuge.

21. základna taktického letectva Čáslav
21. Taktische Luftwaffenbasis Čáslav
Znak 21. základny taktického letectva.gif
Take off II (4679278591).jpg
Kenndaten
ICAO-Code LKCV
Koordinaten

49° 56′ 23″ N, 15° 22′ 55″ OKoordinaten: 49° 56′ 23″ N, 15° 22′ 55″ O

Höhe über MSL 242 m (794 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km nördlich von Čáslav
Straße S38
Basisdaten
Betreiber Armáda České republiky
Start- und Landebahn
14/32 2400 m × 60 m Beton

GeschichteBearbeiten

Während des Zweiten Weltkriegs befand sich im damaligen Caslau ein Feldflugplatz der Luftwaffe.

Im Jahr 1994 wurde in Čáslav die 4. Kampffliegerbasis, 4. základna Stíhacího Letectva (4. zSL) aufgestellt, die von drei aufzulösenden Einheiten gebildet wurde. Die mit MiG-23ML/UB und einigen L-39ZA ausgerüstete 41. Jagdstaffel, 41. Stíhací Letka (41. SLt), entstand aus der 1. Letka des 1. Jagdfliegregiments, 1. Stíhací Letka Pluk (1.SLP), in Budweis. Die MiG-21MF/MA/UM/US und L-39ZA der eigenständigen 4. Jagdstaffel, 4. Samostatná Stíhací Letka (4. SSLt), kamen aus Přerov und bildeten die 42. SLt. Die MiG-21MF/R/UM, MiG-23BN/UB und L-29 schließlich des bereits bisher in Čáslav liegenden 28. Jagdbomberregiments, 28. Stíhací Bombardovací Letecký Pluk (28. SBoLP), formten fortan die 43.SLt und noch im gleichen Jahr verließen die MiG-23BN und MiG-21R die Einheit.

Die 43.SLt wurde in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre aufgelöst und die Basis in 4. Taktische Luftbasis, 4. základna Taktického Letecktva (4. zTL), umbenannt. Die restlichen MiG-23 wurden 1998 außer Dienst gestellt und die verbliebenen MiG-21 der 42. Staffel wurden anschließend der 41. Staffel unterstellt. Der Zulauf der L-159A begann Ende 2000 und im Hinblick auf den für 2004 geplanten NATO-Beitritt Tschechiens wurden ein Dutzend MI-21MFN zur NATO-kompatiblen Variante MiG-21MFN modernisiert.

Im Jahr vor dem NATO-Beitritt 2004 erhielt die Basis ihre heutige Bezeichnung und im folgenden Jahr wurden die MiG-21 nach vier Jahrzehnten außer Dienst gestellt. Die Schulflugzeuge bilden seit 2013 eine dritte Staffel, die 213. výcviková letka (213. vlt), während die 212. tl. die L-159 seither zur Luftnahunterstützung einsetzt.

Heutige NutzungBearbeiten

Zum 1. Dezember 2003 wurde die Einheit in 21. Taktische Luftwaffenbasis, 21. základna taktického letectva, umbenannt. Ihr unterstehen drei fliegende Staffeln.

WeblinksBearbeiten

Commons: AFB Čáslav – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten