Das Milan Indoor 2005 war ein Tennisturnier, welches vom 31. Januar bis 6. Februar 2005 in Mailand stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2005 und wurde in der Halle auf Teppichbelag ausgetragen. In derselben Woche fanden in Delray Beach die Millennium International Tennis Championships und in Viña del Mar die BellSouth Open statt, die wie das Turnier in Mailand zur International Series gehörten.

Milan Indoor 2005
Datum 31.1.2005 – 6.2.2005
Auflage 28
Navigation 2004 ◄ 2005 
ATP Tour
Austragungsort Mailand
Italien Italien
Turniernummer 408
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/29Q/16D
Preisgeld 302.000 
Finanz. Verpflichtung 323.250 
Sieger (Einzel) Schweden Robin Söderling
Sieger (Doppel) Italien Daniele Bracciali
Italien Giorgio Galimberti
Turnierdirektor Franco Bartoni
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme Deutschland Tomas Behrend (139)
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Franzose Antony Dupuis, der in diesem Jahr nicht beim Turnier antrat. Der an fünf gesetzte Schwede Robin Söderling besiegte im Endspiel den an vier gesetzten Tschechen Radek Štěpánek in drei Sätzen, wodurch er den zweiten Titel seiner Karriere gewann. Die Vorjahressieger im Doppel, Jared Palmer und Pavel Vízner, spielten dieses Jahr nicht zusammen das Turnier; nur Vízner spielte und schied als Zweiter der Setzliste mit Cyril Suk in der ersten Runde aus. Daniele Bracciali und Giorgio Galimberti, die im Vorjahr mit einer Wildcard das Finale erreicht hatten, schafften selbiges dieses Jahr erneut. Diesmal konnten sie sich dort gegen Jean-François Bachelot und Arnaud Clément ebenfalls durchsetzen, wodurch sie in dieser Konstellation ihren ersten Titel gewannen. Insgesamt war es für beide Spieler der erste Titel der Karriere, für Galimberti blieb es aber auch der einzige.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 302.000 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 323.250 Euro.

Einzel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Rumänien  Andrei Pavel Achtelfinale
02. Kroatien  Ivan Ljubičić Halbfinale
03. Kroatien  Mario Ančić Achtelfinale
04. Tschechien  Radek Štěpánek Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Schweden  Robin Söderling Sieg

06. Deutschland  Rainer Schüttler Viertelfinale

07. Slowakei  Karol Beck Viertelfinale

08. Belarus 1995  Maks Mirny Halbfinale

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Rumänien  A. Pavel 7 65 7                        
 Frankreich  G. Carraz 60 7 63   1 WC  Rumänien  A. Pavel 5 63
 Russland  I. Andrejew 4 7 2    Deutschland  T. Behrend 7 7  
 Deutschland  T. Behrend 6 5 6      Deutschland  T. Behrend 3 2
 Luxemburg  G. Müller 7 7   8  Belarus 1995  M. Mirny 6 6  
 Frankreich  M. Llodra 65 5    Luxemburg  G. Müller 61 64  
 Italien  F. Aldi 3 65   8  Belarus 1995  M. Mirny 7 7  
8  Belarus 1995  M. Mirny 6 7     8  Belarus 1995  M. Mirny 7 3 4
3  Kroatien  M. Ančić 6 7   5  Schweden  R. Söderling 65 6 6  
 Tschechien  B. Ulihrach 4 5   3  Kroatien  M. Ančić 4 6 63  
 Belgien  C. Rochus 2 3   Q  Ukraine  S. Stachowskyj 6 4 7  
Q  Ukraine  S. Stachowskyj 6 6     Q  Ukraine  S. Stachowskyj 3 2
 Frankreich  J. Benneteau 3 3   5  Schweden  R. Söderling 6 6  
WC  Frankreich  G. Monfils 6 6   WC  Frankreich  G. Monfils 3 4  
 Frankreich  A. Clément 1 7 4   5  Schweden  R. Söderling 6 6  
5  Schweden  R. Söderling 6 63 6     5  Schweden  R. Söderling 6 62 7
6  Deutschland  R. Schüttler 7 4 6   4  Tschechien  R. Štěpánek 3 7 65
 Italien  D. Sanguinetti 5 6 3   6  Deutschland  R. Schüttler 6 6  
 Schweden  J. Björkman 2 2    Niederlande  S. Schalken 3 4  
 Niederlande  S. Schalken 6 6     6  Deutschland  R. Schüttler 64 6 3
 Kroatien  I. Karlović 65 6 7   4  Tschechien  R. Štěpánek 7 4 6  
LL  Vereinigtes Konigreich  A. Mackin 7 3 63    Kroatien  I. Karlović 67 6 65  
Q  Italien  D. Bracciali 63 4   4  Tschechien  R. Štěpánek 7 4 7  
4  Tschechien  R. Štěpánek 7 6     4  Tschechien  R. Štěpánek 6 6
7  Slowakei  K. Beck 6 6   2  Kroatien  I. Ljubičić 4 2  
 Rumänien  V. Hănescu 4 4   7  Slowakei  K. Beck 7 4 6  
Q  Italien  U. Vico 2 63   WC  Italien  A. Seppi 5 6 3  
WC  Italien  A. Seppi 6 7     7  Slowakei  K. Beck 7 0 2
Q  Italien  G. Galimberti 6 3 64   2  Kroatien  I. Ljubičić 64 6 6  
 Schweiz  I. Heuberger 4 6 7    Schweiz  I. Heuberger 1 2  
 Schweden  T. Enqvist 5 3   2  Kroatien  I. Ljubičić 6 6  
2  Kroatien  I. Ljubičić 7 6    

Doppel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Frankreich  Michaël Llodra
Frankreich  Fabrice Santoro
1. Runde
02. Tschechien  Cyril Suk
Tschechien  Pavel Vízner
1. Runde
03. Tschechien  Martin Damm
Tschechien  Radek Štěpánek
1. Runde
04. Osterreich  Julian Knowle
Tschechien  Petr Pála
Halbfinale

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  M. Llodra
 Frankreich  F. Santoro
3 r        
 Kroatien  I. Ljubičić
 Italien  U. Vico
6      Kroatien  I. Ljubičić
 Italien  U. Vico
7 64 6  
 Tschechien  P. Luxa
 Belgien  C. Rochus
3 4    Slowakei  K. Beck
 Tschechien  B. Ulihrach
5 7 3  
 Slowakei  K. Beck
 Tschechien  B. Ulihrach
6 6        Kroatien  I. Ljubičić
 Italien  U. Vico
6 3 4  
3  Tschechien  M. Damm
 Tschechien  R. Štěpánek
5 7 4     WC  Italien  D. Bracciali
 Italien  G. Galimberti
4 6 6  
WC  Italien  D. Bracciali
 Italien  G. Galimberti
7 5 6     WC  Italien  D. Bracciali
 Italien  G. Galimberti
6 7  
 Rumänien  A. Pavel
 Rumänien  G. Trifu
   Kroatien  I. Karlović
 Belgien  T. Vanhoudt
4 5  
 Kroatien  I. Karlović
 Belgien  T. Vanhoudt
w. o.       WC  Italien  D. Bracciali
 Italien  G. Galimberti
68 7 6
 Sudafrika  C. Haggard
 Sudafrika  R. Koenig
6 7      Frankreich  J.-F. Bachelot
 Frankreich  A. Clément
7 66 4
 Italien  M. Bertolini
 Luxemburg  G. Müller
2 65      Sudafrika  C. Haggard
 Sudafrika  R. Koenig
6 3 64    
 Russland  I. Andrejew
 Deutschland  R. Schüttler
4 2   4  Osterreich  J. Knowle
 Tschechien  P. Pála
3 6 7  
4  Osterreich  J. Knowle
 Tschechien  P. Pála
6 6       4  Osterreich  J. Knowle
 Tschechien  P. Pála
3 6 5
 Schweiz  Y. Allegro
 Deutschland  M. Kohlmann
4 65      Frankreich  J.-F. Bachelot
 Frankreich  A. Clément
6 3 7  
WC  Italien  D. Sanguinetti
 Italien  A. Seppi
6 7     WC  Italien  D. Sanguinetti
 Italien  A. Seppi
4 6 66  
 Frankreich  J.-F. Bachelot
 Frankreich  A. Clément
6 6    Frankreich  J.-F. Bachelot
 Frankreich  A. Clément
6 3 7  
2  Tschechien  C. Suk
 Tschechien  P. Vízner
3 4    

Weblinks und Quellen Bearbeiten