Hauptmenü öffnen

Mike Craig

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Mike Craig Eishockeyspieler
Mike Craig
Geburtsdatum 6. Juni 1971
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 182 cm
Gewicht 81 kg
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 1989, 2. Runde, 28. Position
Minnesota North Stars
Karrierestationen
1987–1990 Oshawa Generals
1990–1993 Minnesota North Stars
1993–1994 Dallas Stars
1994–1997 Toronto Maple Leafs
1997–1998 San Antonio Dragons
Kansas City Blades
1998–2000 Kentucky Thoroughblades
2000–2001 Hershey Bears
2001–2002 Cleveland Barons
2002–2003 SCL Tigers
2003–2007 Vienna Capitals
2007–2011 EC KAC
2011–2012 EC VSV
2013 HC Neumarkt

Michael „Mike“ Craig (* 6. Juni 1971 in London, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer sowie derzeitiger -scout, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1987 und 2013 unter anderem 449 Spiele für die Minnesota North Stars, Dallas Stars, Toronto Maple Leafs und San Jose Sharks in der National Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers bestritten hat. Einen beträchtlichen Teil dieser Zeit verbrachte Craig auch in der American Hockey League und der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga, wo er in den Jahren 2005 mit den Vienna Capitals und 2009 mit dem EC KAC den Gewinn der Österreichischen Meisterschaft feierte. Darüber hinaus gewann er in den Jahren 1990 und 1991 mit der kanadischen U20-Nationalmannschaft die Goldmedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft sowie im Trikot des Team Canada zweimal den prestigeträchtigen Spengler Cup.

KarriereBearbeiten

Craig spielte zunächst drei Jahre von 1987 bis 1990 in der Ontario Hockey League bei den Oshawa Generals eine solide Juniorenkarriere, in der er seine Punktausbeute in jedem Jahr steigern konnte. In der letzten Spielzeit mit den Generals, denen auch Eric Lindros angehörte, konnte er sowohl den J. Ross Robertson Cup als auch den Memorial Cup gewinnen. Zudem nahm er mit seinem Heimatland an der Junioren-Weltmeisterschaft 1990 teil, wo er die Goldmedaille gewann. Den Titel konnte er im folgenden Jahr noch einmal verteidigen.

 
Signatur

Nachdem Craig bereits im NHL Entry Draft 1989 in der zweiten Runde an 28. Position von den Minnesota North Stars ausgewählt worden war, unterbreiteten ihm diese vor der Saison 1990/91 den ersten Profivertrag. Nach 39 Einsätzen in seiner Rookiesaison gehörte der Kanadier ab der zweiten Spielzeit zum Stammkader der North Stars und zog vor der Saison 1993/94 auch mit dem Team ins texanische Dallas um. Trotz einer 38-Punkte-Saison 1992/93 und 37-Punkte-Saison 1993/94 verlängerten die Stars den Vertrag Craigs nicht und ließen ihn als Free Agent zu den Toronto Maple Leafs ziehen, da sie sich insgeheim mehr von ihm erhofft hatten. In Toronto konnte der rechte Flügelstürmer in den folgenden vier Jahren auch nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen und wurde im letzten seines Jahr Vertrages zum Farmteam in die International Hockey League abgeschoben. Im Sommer 1998 wechselte er daher zu den San Jose Sharks, in deren NHL-Kader er jedoch auch keinen Platz fand. Nach drei Jahren und nur einem einzigen NHL-Spiel wechselte er im Sommer 2000 erneut. Diesmal war die Colorado Avalanche sein Ziel, kam dort jedoch auch nicht in der NHL zum Zug. Craig wechselte zur Saison 2001/02 noch einmal nach San Jose, aber lief dort erneut nur im Farmteam auf. Die zwei NHL-Einsätze in dieser Saison waren seine letzten.

Da der Kanadier für sich keine Perspektive mehr in der NHL sah, unterschrieb er zum Spieljahr 2002/03 einen Einjahres-Vertrag bei den SCL Tigers aus der Schweizer Nationalliga A. Durch sein Engagement in der Schweiz spielte er für das Team Canada beim traditionsreichen Spengler Cup des HC Davos den die Kanadier in diesem Jahr gewannen. Im folgenden Jahr ging er ins Nachbarland nach Österreich zu den Vienna Capitals, wo er vier Jahre lang blieb. Mit dem Team Kanada verteidigte er 2003 den Spengler Cup-Titelgewinn. In der Saison 2004/05 führte er das Team als Topscorer der Liga zum Gewinn der Österreichischen Meisterschaft. Ab der Saison 2007/08 bis zum Ende der Saison 2010/11 spielte er für den österreichischen Rekordmeister EC KAC. Ab Oktober 2011 spielte er für den EC VSV.

Im Januar 2013 folgte der Wechsel nach Italien, wo er beim HC Neumarkt aus der Serie A2 spielte, ehe er nach der Saison 2012/13 seine Karriere beendete. Anschließend begann der Kanadier als Trainer zu arbeiten und war zwischen Sommer 2013 und Sommer 2017 bei den Lethbridge Hurricanes aus der Western Hockey League als Assistenztrainer tätig. Seit Beginn der Saison 2017/18 ist er bei den Calgary Flames aus der NHL als Scout angestellt.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1987/88 Oshawa Generals OHL 61 6 10 16 39 7 0 1 1 11
1988/89 Oshawa Generals OHL 63 36 36 72 34 6 3 1 4 6
1989/90 Oshawa Generals OHL 43 36 40 76 85 17 10 16 26 46
1990 Oshawa Generals Memorial Cup 3 5 4 9 10
1990/91 Minnesota North Stars NHL 39 8 4 12 32 10 1 1 2 20
1991/92 Minnesota North Stars NHL 67 15 16 31 155 4 1 0 1 7
1992/93 Minnesota North Stars NHL 70 15 23 38 106
1993/94 Dallas Stars NHL 72 13 24 37 139 4 0 0 0 2
1994/95 Toronto Maple Leafs NHL 37 5 5 10 12 2 0 1 1 2
1995/96 Toronto Maple Leafs NHL 70 8 12 20 42 6 0 0 0 18
1996/97 Toronto Maple Leafs NHL 65 7 13 20 62
1997/98 San Antonio Dragons IHL 12 4 1 5 18
1997/98 Kansas City Blades IHL 59 14 33 47 68 11 5 5 10 28
1998/99 San Jose Sharks NHL 1 0 0 0 0
1998/99 Kentucky Thoroughblades AHL 52 27 17 44 72 12 5 4 9 18
1999/00 Kentucky Thoroughblades AHL 76 39 39 78 116 9 5 5 10 14
2000/01 Hershey Bears AHL 57 21 22 43 73 12 3 2 5 20
2001/02 Cleveland Barons AHL 69 35 25 60 187
2001/02 San Jose Sharks NHL 2 0 0 0 2
2002/03 SCL Tigers NLA 44 17 18 35 97
2003/04 Vienna Capitals EBEL 46 24 22 46 76
2004/05 Vienna Capitals EBEL 41 32 39 71 84 10 5 6 11 22
2005/06 Vienna Capitals EBEL 47 25 34 59 103 5 2 0 2 8
2006/07 Vienna Capitals EBEL 56 43 43 86 130 3 3 3 6 0
2007/08 EC KAC EBEL 34 19 14 33 60 3 0 0 0 24
2008/09 EC KAC EBEL 54 25 24 49 78 16 8 12 20 28
2009/10 EC KAC EBEL 45 24 14 38 54 7 1 3 4 8
2010/11 EC KAC EBEL 46 24 14 38 81 14 6 5 11 20
2011/12 EC VSV EBEL 37 14 15 29 40
2012/13 HC Neumarkt Serie A2 11 7 8 15 22 7 1 4 5 12
OHL gesamt 167 78 86 164 158 30 13 18 31 63
AHL gesamt 254 122 103 225 348 33 13 11 24 52
NHL gesamt 423 71 97 168 550 26 2 2 4 49
EBEL gesamt 406 230 219 449 706 58 25 29 54 110

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
1990 Kanada Jun.-WM   7 3 0 3 8
1991 Kanada Jun.-WM   7 6 5 11 8
Junioren gesamt 14 9 5 14 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mike Craig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien