Hauptmenü öffnen

Miguel Peña ist einer der neun Stadtbezirke der Stadtgemeinde Valencia und gehört zum Bundesland Carabobo (Venezuela). Der Bezirk Miguel Peña befindet sich im südöstlichen Teil der Gemeinde. Der Namen des Bezirkes stammt von dem bekannten Politiker Miguel Peña (1781–1833) Valencias aus der Gründerzeit des Staates.[1]

Parroquia Miguel Peña in Carabobo

Inhaltsverzeichnis

BevölkerungBearbeiten

Miguel Peña hatte im Jahr 2007 etwa 550.000 Einwohner und ist damit der bevölkerungsreichste Bezirk Valencias.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

 
U-Bahn-Station Monumental in Miguel Pena

Diese Region ist aufgrund der großen Zuwanderungen in den letzten 40 Jahren stark gewachsen.[2]

Jahr Bevölkerung
1990 233.829
1991 246.057
1992 258.300
1993 270.525
1994 282.818
1995 295.189
1996 307.665
1997 320.297
1998 333.152
1999 346.265
2000 359.582
2005 428.831

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Plaza de Toros
  • Parque Recreacional del Sur: ein Park mit zahlreichen Unterhaltungszentren.
  • Plaza de Toros Monumental de Valencia, ursprünglich eine der größten Stierkampfarenen der Welt. Heutzutage wird der Ort auch für andere Aktivitäten benutzt wie Konzerte und Ausstellungen.

Kultur und BildungBearbeiten

  • Bibliothek Miguel Colombet, Calle Sucre cruce con Branger. Los Taladros.

InfrastrukturBearbeiten

  • Maternidad del Sur-Krankenhaus, eines der größten Krankenhäuser Carabobos
  • Die beiden Stationen der U-Bahnlinie 1 Las Ferias und Monumental verbinden den Ortsteil mit der übrigen Stadt.

EinzelnachweiseBearbeiten