Micheweni (Distrikt)

Distrikt in Tansania

Micheweni ist ein Distrikt der Region Pemba Kaskazini in Tansania mit der gleichnamigen Hauptstadt Micheweni. Er liegt an der Nordspitze der Insel Pemba und grenzt im Süden und im Südosten an den Distrikt Wete, ansonst ist er vom Indischen Ozean umgeben.

Distrikt Micheweni

Lage des Distrikts Micheweni in der Region Pemba_Kaskazini
Basisdaten
Staat Tansania
Region Pemba Kaskazini
Fläche 231 km²
Einwohner 103.816 (Volkszählung 2012)
Dichte 449 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 TZ-06
Koordinaten: 4° 57′ S, 39° 42′ O
Der Leuchtturm Ras Kigomasha an der Nordspitze von Pemba.

GeographieBearbeiten

Micheweni hat eine Größe von 231 Quadratkilometern und rund 100.000 Einwohner (Stand 2012).[1][2] Der Distrikt umfasst den Nordteil der Insel Pemba und die umliegenden kleinen Inseln. Das Land ist flach hügelig, die höchsten Erhebungen liegen 50 Meter über dem Meer.[3] Die größten Städte sind Micheweni und Konde mit jeweils rund 10.000 Einwohnern (Stand 2018).[4]

Das Klima im Distrikt ist tropisch, in der effektiven Klimaklassifikation als Aw bezeichnet. Im Jahresdurchschnitt regnet es etwa 1500 Millimeter, die Hälfte davon in den beiden Monaten April und Mai. Der trockenste Monat ist der September mit rund 40 Millimeter. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 27 Grad Celsius, am wärmsten ist es im März, am kühlsten im August.[5]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Distrikt besteht aus 27 Gemeinden (Wards):[6]

  • Micheweni
  • Msuka Mashariki
  • Kinowe
  • Tumbe Mashariki
  • Mgogoni
  • Shumba Viamboni
  • Finya
  • Konde
  • Wingwi Mapofu
  • Kiuyu Mbuyuni
  • Makangale
  • Wingwi Njuguni
  • Shumba Mjini
  • Majenzi
  • Mjini Wingwi
  • Msuka Magharibi
  • Chimba
  • Tumbe Magharibi
  • Sizini
  • Kinyasini
  • Mihogoni
  • Kifundi
  • Maziwa Ng'ombe
  • Tondooni
  • Mtemani
  • Wingwi Mjananza
  • Mlindo

BevölkerungBearbeiten

Die Anzahl der Einwohner stieg von 61.064 im Jahr 1988 auf 83.266 bei der Volkszählung 2002 und erreichte 103.816 im Jahr 2012. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von über zwei Prozent und einer Verdopplungsrate von 31 Jahren.[2] Micheweni ist der ärmste Distrikt in Sansibar. Galten im Jahr 2004/2005 in Sansibar weniger als die Hälfte der Einwohner als arm, so waren es in Micheweni 74 Prozent.[7]

Die Alphabetisierungsrate im Distrikt ist niedrig. Im Jahr 2012 sprachen fast vierzig Prozent Swahili und fünfzehn Prozent Swahili und Englisch aber 46 Prozent waren Analphabeten.[8]

Einrichtungen und DienstleistungenBearbeiten

  • Bildung: In den 22 Grundschulen im Distrikt steht für je 99 Schüler ein Klassenzimmer zur Verfügung. In den dreizehn weiterführende Schulen ist das Verhältnis 47 Schüler je Klassenzimmer (Stand 2012).[9]
  • Gesundheit: Im Distrikt befinden sich 14 Gesundheitseinrichtungen (Stand 2008).[10]
  • Wasser: Eine Studie im Jahr 2016 zeigte, dass drei Viertel der Haushalte Trinkwasser abkochten, etwa dreißig Prozent benutzten Filter. Das Wasser wurde größtenteils in einem Eimer mit Deckel aufbewahrt (80 Prozent), die Hälfte der Behälter wurde täglich gereinigt.[11]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

  • Landwirtschaft: Von den 19.000 Haushalten beschäftigten sich 14.000 mit Landwirtschaft, im ländlichen Bereich sogar 94 Prozent. Obwohl die Preise für Gewürznelken schon seit der Jahrtausendwende sinken, blieb Micheweni weitgehend bei deren Anbau. Mehr als die Hälfte der Haushalte hielt auch Haustiere, vor allem Geflügel und Rinder (Stand 2012).[12][13]
  • Fischerei: Dreizehn Prozent der Bevölkerung beschäftigten sich mit der Seetang-Produktion.[14]
  • Handel: Etwa die Hälfte der kleinen Händler führen Einzelhandelsgeschäfte, andere verkaufen Meeresfrüchte, landwirtschaftliche Produkte oder betreiben Tee- oder Snack-Bars. Auffallend ist, dass die Händler meist nur fünf Stunden täglich geöffnet haben.[15]
  • Flughafen: Der Flughafen Pemba liegt rund 50 Kilometer südlich von der Distrikthauptstadt.[16]

PolitikBearbeiten

Der Distrikt hat einen (1) Wahlkreis (District council), in dem der Distriktrat gewählt wird. Zusätzlich kann der zuständige Minister drei Räte ernennen. Die Räte wählen einen Vorsitzenden.[17]

 
Ngezi-Waldreservat
 
Der Strand von Vumawimbi.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Ngezi Waldreservat: Dieses 14,4 Quadratkilometer große Waldreservat an der Nordspitze der Insel wurde im Jahr 1950 eingerichtet.[18]
  • Strand von Vumawimbi: Hellen Sand und klares Wasser bietet der Strand von Vumawimbi zwischen dem Ngezi Waldreservat und der Nordspitze der Insel.[19]

SonstigesBearbeiten

Im Jahr 2010 wurde in Micheweni der erste öffentliche Radiosender Sansibars mit der Unterstützung der UNESCO eingerichtet. Ein Ziel davon war es, das Bewusstsein für die Bildung von Mädchen zu schärfen und die hohe Schul-Abbruchsquote von Mädchen zu senken.[20]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tanzania: Administrative Division (Regions and Districts) - Population Statistics, Charts and Map. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  2. a b Tanzania Regional Profiles, 54 Kaskazini Pemba Profile. (PDF) The United Republic of Tanzania, 2016, S. 15, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  3. Maps of the World. Russian Army Maps, S. Map 500k--xb37-2, abgerufen am 5. Oktober 2020 (russisch).
  4. Mindat.org. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  5. Micheweni climate: Average Temperature, weather by month, Micheweni water temperature - Climate-Data.org. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  6. 2012 Population and Housing Census. (PDF) National Bureau of Statistics, Ministry of Finance, März 2013, S. 240, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  7. Coastal Profile for Zanzibar 2014. (PDF) Nordic Development Fund, S. 28, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  8. Tanzania Regional Profiles, 54 Kaskazini Pemba Profile. (PDF) The United Republic of Tanzania, 2016, S. 70, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  9. Education Annual Statistical Abstract 2013/14. (PDF) April 2014, S. 4, 7, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  10. Comprehensive Multi Year Plan Zanzibar 2010–2014. Juli 2009, S. 8, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  11. Z.H. Ali: Water treatment and safe storage practices among women in Kiuyu mbuyuni (Micheweni district), Pemba. Muhimbili University of Health and Allied Sciences Institu, 2016, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  12. Tanzania Regional Profiles, 54 Kaskazini Pemba Profile. (PDF) The United Republic of Tanzania, 2016, S. 123, 125, 127, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  13. Ibun S. Kombo, Faki A. Malengo: The Impact Of Small Scale Trade On Poverty Alleviation To Traders’ Households In Micheweni District In Zanzibar. (PDF) In: The International Journal of Social Sciences and Humanities Invention. The University of Dodoma and Muslim University of Morogoro, 2015, S. 1049, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  14. Coastal Profile for Zanzibar 2014. (PDF) Nordic Development Fund, S. 29, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  15. Ibun S. Kombo, Faki A. Malengo: The Impact Of Small Scale Trade On Poverty Alleviation To Traders’ Households In Micheweni District In Zanzibar. (PDF) In: The International Journal of Social Sciences and Humanities Invention. The University of Dodoma and Muslim University of Morogoro, 2015, S. 1052–1053, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  16. Pemba Airport to MICHEWENI DISTRICT COMMISSION OFFICE. GoogleMaps, abgerufen am 5. Oktober 2020 (de-US).
  17. H. Othman, R. Mukundala, R. Makaramba, P. Tidemand: Zanzibar Good Governance Strategic Plan. (PDF) April 2003, S. 57–58, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  18. Ngezi Forest. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  19. Vumawimbi Beach | Tanzania Attractions. Abgerufen am 5. Oktober 2020 (englisch).
  20. Micheweni Radio: Empowering local radio with ICTs. Abgerufen am 5. Oktober 2020.