Hauptmenü öffnen
Michael Sheen (2014)

Michael Christopher Sheen, OBE (* 5. Februar 1969 in Newport), ist ein britischer Schauspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Sheen wuchs in Port Talbot auf und trat als Teenager im West Glamorgan Youth Theatre und im National Youth Theatre of Wales auf. Auch heute noch pflegt er eine enge Verbindung zu seiner walisischen Heimat; so drehte er zum Beispiel 2011 vor Ort in Port Talbot eine Aufführung des säkularen Passionsspiels The Passion unter Mitwirkung der örtlichen Bevölkerung (die verfilmte Version erschien 2012 unter dem Titel The Gospel of Us, dem Titel der gleichnamigen Romanvorlage von Owen Sheers). Auch politisch ist Sheen sehr an seinem Heimatland interessiert. Er filmte für die BBC die Dokumentation Michael Sheen's Valleys Rebellion, in der er sich mit der gegenwärtigen Enttäuschung der Waliser von der Politik auseinandersetzte.[1]

Seine formelle schauspielerische Ausbildung begann Sheen 1988, als er nach London zog, um der renommierten Royal Academy of Dramatic Art (RADA) beizutreten. In seinem zweiten Jahr erhielt er dort das Laurence Olivier Stipendium der Society of London Theatre für besonders talentierte Schauspieler. Seinen Bachelor-Abschluss in Schauspiel machte er schließlich 1991.[2] In den folgenden Jahren war Sheen vor allem im Theater tätig; seine erste professionelle Rolle hatte er 1991 in der Globe-Theatre-Produktion von When She Danced.

Er wirkte in der BBC-Fernsehserie Gallowglass (basierend auf dem Drama von Ruth Rendell) und in den Filmen Oscar Wilde (1997) – in dem er Robert Ross spielte – und in Mary Reilly mit. Dennoch blieb er hauptsächlich Bühnenschauspieler und agierte in Aufführungen wie Heinrich V., Peer Gynt, The Dresser, Caligula und Look Back in Anger.

Unter Regisseur Shekhar Kapur spielte er 2002 eine wichtige Nebenrolle in dem Historienfilm Die vier Federn. 2003 hatte er neben Kate Beckinsale eine zentrale Rolle in Len Wisemans Underworld. Im selben Jahr spielte er den britischen Premierminister Tony Blair in dem TV-Drama The Deal. Er verkörperte ihn erneut 2006 in Stephen Frears’ Drama Die Queen neben Helen Mirren sowie in dem HBO/BBC-Film The Special Relationship (2010) neben Dennis Quaid als Bill Clinton. In der 2007 erstausgestrahlten Dokumentationsreihe Rom spielte er Kaiser Nero. Zudem absolvierte er einige Gastauftritte in der vierten Staffel der NBC-Comedyserie 30 Rock.

Seit September 2013 war er neben Lizzy Caplan als William H. Masters in der Showtime-Serie Masters of Sex zu sehen, die 2016 endete. Sein Interesse an der kommenden Generation von Filminteressierten beweist er außerdem im 2015 gestarteten CBBC-Programm CINEMANIACS. Dieses richtet sich an Kinder, die gerne mehr über die Entstehung von Filmen lernen oder selbst einmal Hand anlegen möchten. Hier bewältigt Michael Sheen nicht nur eine wöchentliche Challenge, um sein Talent als „Super Actor“ zu beweisen; er ist auch für das Konzept hinter dem Programm mitverantwortlich und fungiert als Associate Producer.[3]

An der Seite von David Tennant ist Sheen 2019 in der Hauptrolle des Engels Erziraphael (Tennant als Dämon Crowley) in Neil Gaimans sechsteiliger BBC-Miniserie Good Omens zu sehen.[4] Es handelt sich um eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Gaiman und Terry Pratchett.[5] Die Dreharbeiten wurden im Februar 2018 abgeschlossen. Sie wurde am 1. Juni 2019 auf Amazon Prime erstveröffentlicht und auf BBC Two erstausgestrahlt.

PrivatlebenBearbeiten

Einige Zeit lebte er zusammen mit seiner damaligen Lebensgefährtin Kate Beckinsale in den USA. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter (* 1999), die bei Beckinsale aufwächst. Nach dem Ende der Beziehung kehrte er nach Großbritannien zurück. Sheen lebt und arbeitet in London, hat aber auch ein Apartment in Los Angeles und pflegt regelmäßigen Kontakt mit seiner Tochter.

Von 2010 bis 2013 war er mit der Schauspielkollegin Rachel McAdams liiert, die er am Set von Midnight in Paris kennenlernte.[6] Von Anfang 2014 bis Ende 2017 war Sheen mit der Komikerin Sarah Silverman liiert, die er am Set der Serie Masters of Sex kennengelernt hatte.[7][8]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Michael Sheen – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Sheen's Valleys Rebellion. Abgerufen am 17. März 2015.
  2. Portrait of the artist as a young man. Abgerufen am 17. März 2015.
  3. New CBBC show CINEMANIACS set to take young people into film. Abgerufen am 18. März 2015.
  4. Alison Flood: Good Omens: David Tennant and Michael Sheen to save the world in TV adaptation In: The Guardian vom 15. August 2017. Abgerufen am 26. Januar 2018.
  5. Thomas Ling: David Tennant and Michael Sheen to star in Neil Gaiman’s Good Omens. Abgerufen am 15. August 2017.
  6. Jeffrey Slonim: Michael Sheen & Rachel McAdams Confirm They Are Dating. People. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  7. It's out there now! Sarah Silverman reveals her affection for new love Michael Sheen on two PDA-filled strolls in LA. Abgerufen am 17. März 2015.
  8. 'We consciously uncoupled over Christmas': Sarah Silverman and Michael Sheen split after four years because long-distance relationship 'got hard'. Abgerufen am 2. August 2018.