Hauptmenü öffnen

Michael Mason (Leichtathlet)

Kanadischer Hochspringer
Michael Mason Leichtathletik

Michael Mason (2013)
Michael Mason in Toronto 2013

Voller Name Michael Robert Christopher Mason
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 30. September 1986 (33 Jahre)
Geburtsort New Westminster, Kanada
Größe 186 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Hochsprung
Bestleistung 2,33 m
Status aktiv
Medaillenspiegel
Commonwealth Games 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Panamerikanische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Sommer-Universiade 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U20-Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo der Commonwealth Games Federation Commonwealth Games
0Bronze0 Glasgow 2014 2,25 m
Logo der Pan American Games Panamerikanische Spiele
0Silber0 Toronto 2015 2,31 m
Logo der FISU Universiade
0Silber0 Belgrad 2009 2,23 m
Logo der IAAF Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Grosseto 2004 2,21 m
letzte Änderung: 25. Juli 2018

Michael Robert Christopher Mason (* 30. September 1986 in New Westminster) ist ein kanadischer Hochspringer.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Michael Mason bei den Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Grosseto, bei denen er mit 2,21 m die Goldmedaille gewann. Zwei Jahre später gewann er bei den U23-NCAC-Meisterschaften in Santo Domingo mit 2,19 m die Bronzemedaille. 2007 erfolgte die Teilnahme an der Sommer-Universiade in Bangkok, bei der er mit 2,10 m in der Qualifikation ausschied. 2008 qualifizierte er sich für die Hallenweltmeisterschaften in Valencia und belegte mit 2,27 m den achten Platz. Bei den Olympischen Spielen in Peking schied er mit 2,25 m in der Qualifikation aus.

2009 gewann er bei den Studentenweltspielen in Belgrad mit 2,23 m die Silbermedaille. 2010 nahm er erstmals an den Commonwealth Games in Neu-Delhi und wurde dort mit 2,20 m Siebter. 2012 qualifizierte er sich erneut für die Olympischen Spiele in London und belegte diesmal mit 2,29 m im Finale den achten Platz. 2013 erfolgte die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Moskau, bei denen er mit 2,17 m in der Qualifikation ausschied. Im Jahr darauf wurde er mit 2,25 m Achter bei den Hallenweltmeisterschaften in Sopot und holte mit 2,25 m Bronze bei den Commonwealth Games in Glasgow. 2015 errang er mit 2,31 m Silber bei den Panamerikanischen Spielen in Toronto und scheiterte bei den Weltmeisterschaften in Peking mit 2,26 min der Qualifikation.

2016 nahm er zum dritten Mal an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil und scheiterte dort mit 2,26 m in der Qualifikation. Auch bei den Weltmeisterschaften 2017 in London gelangte er mit 2,26 m nicht in das Finale. Bei den Commonwealth Games 2018 im australischen Gold Coast belegte er mit 2,24 m den geteilten sechsten Platz.

2007 und 2008 sowie 2017 und 2018 wurde Mason kanadischer Meister im Hochsprung. Er ist Absolvent der University of British Columbia in Vancouver.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • Hochsprung: 2,33 m, 12. Juli 2015 in Edmonton

WeblinksBearbeiten

  Commons: Michael Mason – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien