Hauptmenü öffnen

Michael Claus

deutscher Politiker (DVU), MdL

Michael Claus (* 25. Februar 1960 in Rüdersdorf bei Berlin) ist ein deutscher Politiker (DVU). Er war von 1999 bis 2009 Abgeordneter des Landestages Brandenburg und dort stellvertretender Vorsitzender der DVU-Fraktion.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Claus ließ sich zwischen 1976 und 1978 zum Zerspanungsfacharbeiter (Dreher/Fräser) ausbilden und arbeitete bis 1990 als Dreher. Von 1991 bis 1997 war er als Maschinist tätig und ab 1997 als Vorarbeiter bei den Zementwerken Rüdersdorf.

PolitikBearbeiten

  Folgende Teile dieses Absatzes scheinen seit 2012 nicht mehr aktuell zu sein: Die DVU ist mittlerweile Geschichte.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Claus ist seit 1993 Mitglied des Brandenburger Landesvorstandes der DVU und seit 1997 deren stellvertretender Vorsitzender. Bei den Landtagswahlen im September 1999 erzielte die DVU 5,3 % der Zweitstimmen. Claus wurde Mitglied des Brandenburger Landtages und zugleich stellvertretender Vorsitzender der DVU-Landtagsfraktion. Während der 3. Wahlperiode (1999–2004) war er stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft, Umweltschutz und Raumordnung, sowie Mitglied in den Ausschüssen für Haushaltskontrolle und Inneres. Bei den Landtagswahlen 2004 konnte Claus über die Landesliste seiner Partei erneut in das Landesparlament einziehen. In der 4. Wahlperiode (2004–2009) vertrat er seine Fraktion erneut in den Ausschüssen für Haushaltskontrolle und Inneres. 2009 verfehlte die DVU die 5 %-Hürde deutlich, Claus schied somit aus dem Landtag aus.

LiteraturBearbeiten

  • Präsident des Landtages Brandenburg (Hg.): Landtag Brandenburg: Namen – Daten – Fakten. 3. Wahlperiode 1999–2004. 5. Auflage. Potsdam 2004, hier: S. 9.
  • Präsident des Landtages Brandenburg (Hg.): Landtag Brandenburg: Namen – Daten – Fakten. 4. Wahlperiode 2004–2009. 3. Auflage. Potsdam 2007, hier: S. 31.

WeblinksBearbeiten