Michèle Marian

deutsche Schauspielerin

Michèle Marian, eigentlich Michèle Kmieczak, (* 7. April 1963 in Ostberlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Marians Vater ist der Regisseur, Autor und Schauspieler Edwin Marian. Er war unter anderem an der Berliner Volksbühne in Ostberlin engagiert und nahm seine Tochter früh mit ins Theater. Marian hatte einen ihrer ersten Fernsehauftritte im Alter von 15 Jahren in Gelb ist nicht nur die Farbe der Sonne, einem Ableger der Kriminalfilmreihe Polizeiruf 110. Ihre zunächst begonnene Hebammenausbildung brach sie ab, um sich ganz auf ihre Schauspielkarriere zu konzentrieren. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie von 1978 bis 1981 an der Schauspielschule Berlin, heute Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

Michèle Marian ist seit 1983 mit dem Musiker Axel Donner verheiratet.[1] Sie hat drei Kinder und eine Schwester.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

TheaterBearbeiten

HörspieleBearbeiten

1985: Franz Fühmann: Das blaue Licht (Prinzessin) – Regie: Barbara Plensat (Fantasy, Märchen für Erwachsene – Rundfunk der DDR)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Uschi Brüning, So wie ich. Autobiographie, Berlin 2019, S. 170

WeblinksBearbeiten