Miðborg

subkommunaler Verwaltungsbezirk in Reykjavík, Island

Miðborg (Isländisch: Miðborg, Miðbær und teils Austurbær), in Deutsch auch Stadtmitte, ist ein Stadtbezirk und subkommunaler Verwaltungsbezirk, der einen Großteil des zentralen Teils von Reykjavík, der Hauptstadt von Island, abdeckt. Der Stadtteil besteht aus sechs Teilen: Kvos, Grjótaþorp, Skólavörðuholt, Þingholt, Skuggahverfi und Vatnsmýri.

Miðborg
Austurbær
Miðbær
Miðbær (Island)
Miðbær
Koordinaten 64° 8′ 51″ N, 21° 56′ 11″ WKoordinaten: 64° 8′ 51″ N, 21° 56′ 11″ W
Basisdaten
Staat Island
Region Reykjavík

Region

Höfuðborgarsvæðið
Fläche 3,6 km²
Einwohner 8600 (2010)
Dichte 2.388,9 Ew./km²
Postleitzahl IS-101
Bild

ÜbersichtBearbeiten

 
Austurstræti in Miðborg (Foto von 2006)

Im Stadtteil befinden sich viele wichtige Gebäude wie das Alþingishúsið (Gebäude des Nationalen Parlaments), Stjórnarráðshúsið (Kabinetthaus) und das oberste Gericht Islands Hæstiréttur. Darüber hinaus hat der Stadtteil viele Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter die Tjörnin, das Rathaus und die Hallgrímskirkja, die größte Kirche Islands. Es ist ein Touristenhotspot. Die Stadtmitte ist auch zentraler Punkt des Nachtlebens: Viele Bars und Nachtclubs sind in der Austurstræti (Oststraße) und Bankastræti (Bankstraße) angesiedelt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Reykjavík - Miðborg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien