Hauptmenü öffnen
Werkdaten
Titel: Miß Dudelsack
Form: Operette
Originalsprache: Deutsch
Musik: Rudolf Nelson
Libretto: Fritz Grünbaum, Hans Reichert
Uraufführung: 3. August 1909
Ort der Uraufführung: Kleines Schauspielhaus, Berlin
Ort und Zeit der Handlung: um 1900 auf Schloss Humbersdale in Schottland
Personen
  • Sir Francis MacHumbers
  • Patrick, sein Cousin
  • Olympia, seine Cousine
  • Lizzi, seine Nichte
  • Carry, seine Nichte
  • Mabel, seine Nichte
  • Maud, seine Nichte
  • Lady Kitty Somerset
  • Ltnt. John Jack MacHumbers
  • Capt'n Brown
  • Belladonna, seine Ehefrau
  • Mary, beider Tochter (Miß Dudelsack)
  • Harry Mortons, Direktor einer Aktiensgesellschaft
  • Jonny, Diener
  • ein Notar
  • ein Kellner
  • Tommy, ein Bettler
  • vier Freunde von Ltnt. John Jack MacHumbers

Miß Dudelsack ist eine Operette (Opera buffa) in drei Akten des Komponisten Rudolf Nelson; für das Libretto zeichneten Fritz Grünbaum und Hans Reichert zuständig und Otto Lindemann besorgte den Klavierauszug.[1] Am 3. August 1909 erlebte dieses Theaterstück am Kleinen Schauspielhaus in Berlin seine Uraufführung.[2]

HandlungBearbeiten

1. Akt – Schloss Humbersdale in Schottland Da der Besitzer von Schloss Humberdsdale, Sir Francis MacHumbers, seit 16 Jahren verschollen ist, wird heute im Schloss sein Testament eröffnet. Der Notar hat deshalb alle eventuell erbberechtigten Mitglieder der Familien MacHumbers und Somerset dazu eingeladen.

Unter der Bedingung, Lady Kitty Somerset zu heiraten, erbt John Jack MacHumbers das gesamte Vermögen. Das Problem dabei ist, das John Jack aber Mary, genannt Miß Dudelsack liebt und Lady Kitty hingegen den Direktor Harry Mortons.

2. Akt – Hotel in einem englischen Seebad John Jack hatte um drei Wochen Bedenkzeit gebeten und diese sind nun vorbei. Er hat sich entschieden, die Erbschaft auszuschlagen und dafür Miß Dudelsack zu heiraten. Inzwischen ist aber Sir Francis wieder zurückgekommen und beobachtet – von allen unerkannt – unter falschen Namen das ganze Geschehen. Mary erfährt von Sir Francis, den sie nicht erkennt, dass John Jack im Falle einer Heirat mit ihr arm bleiben würde. Um seinem Glück und Reichtum nicht im Weg zu stehen, lehnt sie deshalb seinen Heiratsantrag ab.

3. Akt – Park hinter Schloss Humbersdale Bei der Aussprache während eines Spaziergangs im Schlosspark stellt sich heraus, dass Miß Dudelsack eine legitime Tochter von Sir Francis ist. Capt'n Brown hatte sie zusammen mit seiner Frau Belladonna adoptiert, als Sir Francis in die Kolonien reiste. Als engste Verwandte von Sir Francis steht natürlich ihr das Vermögen zu und sie braucht deshalb auch nicht auf John Jack verzichten. Auch Lady Kitty kann – an keinerlei Verpflichtung gebunden – ihren Harry Mortons heiraten.

LiteraturBearbeiten

  • Leo Melitz: Führer durch die Operetten. Globus, Berlin 1917, S. 142–143.
  • Rudolf Nelson: Miß Dudelsack. Harmonie, Berlin 1909.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Historische Bildpostkarten - 2.3.2 Bildpostkarten/Lang lang ist's her - Jeglichem Glück. In: bildpostkarten.uni-osnabrueck.de. 9. Dezember 1917, abgerufen am 10. Januar 2015.
  2. Lori Münz: Cabaret Berlin, Verlag Edel Germany GmbH, 2005, ISBN 3937406166, Seite 108 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  3. Rudolph Nelson: "Miß Dudelsack". Harmonie, 1909 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).