Hauptmenü öffnen

Metal Ligaen 2013/14

Saison 2013/2014 der höchsten daenischen Eishockeyspielklasse
Dansk Metal Logo.svg Metal Ligaen
◄ vorherige Saison 2013/14 nächste ►
Meister: SønderjyskE Ishockey
Absteiger: keiner
• Metal Ligaen  |  1. division ↓

Die Metal Ligaen-Saison 2013/14 war die 57. Spielzeit seit Gründung der Metal Ligaen, der höchsten Spielklasse im dänischen Eishockey. SønderjyskE Ishockey wurde zum insgesamt achten Mal Dänischer Meister und verteidigte damit seinen Titel aus der Vorsaison.

TeilnehmerBearbeiten

Klub Standort Vorjahr Play-offs
Aalborg Pirates Aalborg 5. Halbfinale
Esbjerg Energy Esbjerg 8. Viertelfinale
Frederikshavn White Hawks Frederikshavn 7. Viertelfinale
Herlev Eagles Herlev 6. Viertelfinale
Herning Blue Fox Herning 3. Meister
Odense Bulldogs Odense 2. Vizemeister
Rødovre Mighty Bulls Rødovre 4. Viertelfinale
Rungsted Ishockey Rungsted 1. division
SønderjyskE Ishockey Haderslev 1. Halbfinale

ModusBearbeiten

In der Hauptrunde absolvieren die neun Mannschaften jeweils 40 Spiele. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhält jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime gibt es einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte. Die acht bestplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für das Play-off-Viertelfinale. In den ersten beiden Playoff-Runden dürfen die Mannschaften in der Reihenfolge ihrer Abschlussplatzierungen ihren Playoff-Gegner aussuchen, wobei der Erstplatzierte zuerst seinen Gegner wählen darf. Alle Play-off-Spiele vom Viertelfinale bis hin zum Finale werden im Modus Best-of-Seven ausgetragen.

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Klub Sp S OTS OTN N T GT Punkte
1. SønderjyskE Ishockey 40 28 3 1 8 159 85 91
2. Herning Blue Fox 40 25 4 4 7 127 69 87
3. Aalborg Pirates 40 23 12 2 3 150 109 76
4. Frederikshavn White Hawks 40 19 11 5 5 135 117 72
5. Esbjerg Energy 40 17 18 1 4 122 131 57
6. Odense Bulldogs 40 14 22 1 3 102 123 47
7. Rødovre Mighty Bulls 40 11 24 5 0 102 134 43
8. Herlev Eagles 40 11 24 2 3 76 114 40
9. Rungsted Ishockey 40 8 30 1 1 86 177 27

Sp = Spiele, S = Siege, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team SP T V Pkt SM
Alex Leavitt Aalborg Pirates 32 22 39 61 28
Brent Walton SønderjyskE Ishockey 40 26 30 56 18
Cory Quirk SønderjyskE Ishockey 38 25 31 56 68
Kasper Degn Aalborg Pirates 35 13 41 54 16
Thomas Spelling SønderjyskE Ishockey 40 24 27 51 20
Lasse Lassen Herning Blue Fox 40 24 26 50 16
Mark Derlago Aalborg Pirates 33 25 24 49 77
Colin Vock Esbjerg Energy 40 27 20 47 47
Tomas Petruska Herning Blue Fox 40 20 26 46 26
Kirill Starkov Esbjerg Energy 31 12 33 45 20

PlayoffsBearbeiten

Playoff-BaumBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1  SønderjyskE Ishockey 4            
5  Esbjerg Energy 1  
1  SønderjyskE Ishockey 4
  3  Aalborg Pirates 0  
3  Aalborg Pirates 4
 
7  Rødovre Mighty Bulls 3  
1  SønderjyskE Ishockey 4
  2  Herning Blue Fox 3
2  Herning Blue Fox 4
 
8  Herlev Eagles 0  
2  Herning Blue Fox 4
Spiel um Platz 3
  4  Frederikshavn White Hawks 0  
4  Frederikshavn White Hawks 4 3  Odense Bulldogs 1
 
  6  Odense Bulldogs 1   4  Frederikshavn White Hawks 2

ViertelfinaleBearbeiten

Die Viertelfinalspiele fanden vom 7. bis 21. März 2014 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7
SønderjyskE Ishockey Esbjerg Energy 4:1 1:0 n. V. 4:1 2:3 n. V. 2:1 5:1
Herning Blue Fox Herlev Eagles 4:0 6:1 5:0 1:0 5:2
Aalborg Pirates Rødovre Mighty Bulls 4:3 3:1 2:3 n. V. 1:4 1:0 3:1 0:3 2:0
Frederikshavn White Hawks Odense Bulldogs 4:1 5:1 3:1 3:5 6:3 8:3

HalbfinaleBearbeiten

Die Halbfinalspiele fanden vom 25. März bis 1. April 2014 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7
SønderjyskE Ishockey Aalborg Pirates 4:0 7:2 4:1 5:1 4:1
Herning Blue Fox Frederikshavn White Hawks 4:0 6:2 2:1 n. V. 4:1 4:2

Spiele um Platz 3Bearbeiten

Die Spiele um Platz 3 wurden in zwei Spielen mit Hin- und Rückspiel ausgetragen und fanden am 4. und 5. April 2014 statt.

Serie 1 2
Aalborg Pirates Frederikshavn White Hawks 8:12 4:8 4:4

FinaleBearbeiten

Die Finalspiele fanden vom 4. bis 18. April 2014 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7
SønderjyskE Ishockey Herning Blue Fox 4:3 3:4 n. V. 1:3 2:1 3:2 6:1 1:4 4:2

Kader des dänischen MeistersBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

 
Alex Leavitt wurde ins Second All-Star Team gewählt

In die All-Star Teams wurden folgende Spieler gewählt:

All-Star Team
Torhüter
Slowakei  Ľuboš Pisár Herning Blue Fox
Verteidiger
Schweden  Alexander Ytterell Frederikshavn White Hawks
Vereinigte Staaten  Mitch Ganzak Herning Blue Fox
Angreifer
Slowakei  Tomas Petruska LW Herning Blue Fox
Vereinigte Staaten  Cory Quirk C SønderjyskE Ishockey
Danemark  Lasse Lassen RW Herning Blue Fox
Second All-Star Team
Torhüter
Lettland  Ervīns Muštukovs Esbjerg Energy
Verteidiger
Danemark  Rasmus Nielsen Herning Blue Fox
Schweden  Henric Nordin Herlev Eagles
Angreifer
Danemark  Kasper Degn LW Aalborg Pirates
Kanada  Alex Leavitt C Aalborg Pirates
Danemark  Thomas Spelling RW SønderjyskE Ishockey
  • Spieler des Jahres
  • Rookie des Jahres

WeblinksBearbeiten