Mercedes-Benz F 300 Life Jet

(Weitergeleitet von Mercedes F 300)
Mercedes-Benz
1997 Mercedes-Benz F300 Life Jet Concept Vehicle.jpg
F 300 Life Jet
Präsentationsjahr: 1997
Fahrzeugmesse: IAA
Klasse: Leichtfahrzeug
Karosseriebauform: Coupé
Motor: Ottomotor:
1,6 Liter (75 kW)
Serienmodell: keines

Der Mercedes-Benz F 300 Life Jet war ein dreirädriges Konzeptfahrzeug von Daimler-Benz, das auf dem Internationalen Automobil-Ausstellung 1997 präsentiert wurde.

GeschichteBearbeiten

Nach einer Vorstands-Erprobungsfahrt am 23. Dezember 1995 mit einem Versuchsträger auf dem Hockenheimring entwickelte Mercedes-Benz den F 300 zu einem seriennahen Ausstellungsfahrzeug für die IAA 1997.[1] Das Fahrzeug blieb ein Unikat. Es wurde später für einige Zeit im Mercedes-Benz Museum ausgestellt.[2]

KonstruktionBearbeiten

AntriebBearbeiten

Ein Viertakt-Ottomotor mit 4 Zylindern und 1,6 Liter mit elektrohydraulisch gesteuertem 5-Gang-Schaltgetriebe und sequenzieller Gangwahl trieb über einen Zahnriemen das Hinterrad an. Der 75 kW leistende Motor entstammte der A-Klasse von Mercedes-Benz.[1]

FahrwerkBearbeiten

Die aktive Wanksteuerung („Active Tilt Control“, abgekürzt ATC) steuerte die Schräglage der Vorderräder und der Kabine mit dem Hinterradantrieb bis zu einem maximalen Neigungswinkel von 30 Grad.[3] Sie besteht aus einer Hydraulikpumpe, einem Neigungsgeberzylinder und zwei Hebelwellen, die bei Bedarf die oberen Anlenkpunkte der schräg eingebauten Feder-Dämpfer-Einheiten verschieben. Der Sollwert der Neigung wird aus der Fahrgeschwindigkeit, der Querbeschleunigung und den Lenkwinkel errechnet.[1]

Die Active Tilt Control wurde weiterentwickelt zu einem System namens Active Body Control, das 1999 für die neue Mercedes S-Klasse (Mercedes-Benz Baureihe 220) bestellt werden konnte.[2]

KarosserieBearbeiten

Die zweisitzige Karosserie war aus Aluminium gebaut und wog 89 Kilogramm.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Georg Kacher: Immer mit Vollgas hinein in die Kurve. Noch steht die Entscheidung nicht fest, ob die Studie im Museum oder auf der Straße landet. Süddeutsche Zeitung, 8. November 1997, abgerufen am 25. April 2016.
  2. a b Matthias Kriegel: Mercedes F 300 Life-Jet. Dieses Dreirad inspirierte die S-Klasse. Spiegel online, 20. März 2017. Abgerufen am 21. Mai 2020.
  3. Axel Westphal: Wankomat. (PDF; 1,2 MB) Fahrbericht Mercedes F 300 Life-Jet. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Test & Technik. Motorrad, 1997, S. 30–32, archiviert vom Original am 29. Oktober 2013; abgerufen am 25. April 2016.