Hauptmenü öffnen
Membracoidea
Agrosoma nabima .mw-parser-output .Person{font-variant:small-caps}Young, 1977 (Cicadellidae)

Agrosoma nabima Young, 1977 (Cicadellidae)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota)
Ordnung: Schnabelkerfe (Hemiptera)
Zikaden (Auchenorrhyncha)
Unterordnung: Rundkopfzikaden (Cicadomorpha)
Überfamilie: Membracoidea
Wissenschaftlicher Name
Membracoidea
Rafinesque, 1815

Membracoidea ist eine Überfamilie der Rundkopfzikaden (= Cicadomorpha), sie enthält über 28.000 Arten in fünf Familien mit insgesamt 3.500 Gattungen. Diese Zikaden sind weltweit verbreitet, die einzelnen Arten können etwa 2 bis 30 mm lang sein. Hintertibien sind lang und kantig, sie haben meist Längsreihen mit Borsten, Dornen oder Haaren.[1]

Viele Arten können gut springen. Innerhalb der Arten gibt es meist Kommunikation mit Hilfe von Substratvibration.[1]

Systematik:

  • Cicadellidae (= Jassidae, Zwergzikaden), die artenreichste Familie der Membracoidea, 20–25.000 Arten, weltweit verbreitet, in den Tropen und Subtropen besonders arten- und formenreich; teilweise sehr farbenprächtig.
  • Membracidae (Buckelzikaden, Buckelzirpen), über 3.200 Arten, mit stark entwickeltem Pronotum, meist hochgewölbt, manchmal bizarr geformt; vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten der Neotropis verbreitet, aber auch in Asien und Afrika häufig.
  • Aetalionidae (manchmal "Falsche Buckelzikaden" genannt), Pronotum kleiner als bei den Membracidae, Scutellum mit Kiel, nur ca. 40 Arten, sechs Gattungen, sowohl in der Neuen Welt als auch in der Orientalis.[2] Vermutlich die Schwestergruppe der Membracidae.[3]
  • Melizoderidae (= Helmzikaden), Pronotum helmartig nach vorne erweitert, nur 8 Arten in Chile und Argentinien. Vermutlich die Schwestergruppe der Aetalionidae + Membracidae.[3]
  • Myerslopiidae (= Mooszikaden), nur ca. 15 Arten in Neuseeland und Chile, klein, nur 2–4 mm, leben im Moos.[1][2]
  • Karajassidae, nur fossil bekannt, vermutlich die Schwestergruppe der anderen Membracoidea.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Hans Strümpel: Die Zikaden. In: Die Neue Brehm Bücherei. Band 668, 2010, ISBN 978-3-89432-893-1, S. 1–267.
  2. a b G. Kunz: Zikaden - die Insekten des 21. Jahrhunderts? (Hemiptera, Auchenorrhyncha). In: Entomologica Austriaca. Band 18, 2011, S. 105–123 (PDF auf ZOBODAT.at.).
  3. a b c C. D. Dietrich: Evolution of Cicadomorpha (Insecta, Hemipera). In: Denisia. Band 4, 2004, S. 155–169 (PDF auf ZOBODAT.at.).