Melodifestivalen 2013

Staffel von Melodifestivalen

Das Melodifestivalen 2013 war der schwedische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2013 in Malmö (Schweden). Es war die 53. Ausgabe des von der schwedischen Rundfunkanstalt SVT veranstalteten Wettbewerbs. Insgesamt dauerte der Wettbewerb vom 2. Februar 2013 bis zum 9. März 2013 an.

Melodifestivalen 2013
Daten zur Vorentscheidung
Land Schweden Schweden
Ausstrahlender
Sender
SVT1 logo 2012.svg, SVT Play logotyp.jpg
Produzierender
Sender
SVT
Ort Halbfinale:
Telenor Arena Karlskrona, Karlskrona
Scandinavium, Göteborg
Skellefteå Kraft Arena, Skellefteå
Malmö Arena, Malmö
Andra Chansen:
Löftbergs Lila Arena, Karlstad
Finale:
Friends Arena, Solna (Stockholm)
Datum 9. März 2013
Uhrzeit 20:00 Uhr (MEZ)
Dauer ca. 90 & 120 Minuten
Teilnehmerzahl 32
Zahl der Beiträge 32
Vorrunden 5
Daten der
Vorrunden
Halbfinale:
02. Februar 2013
09. Februar 2013
16. Februar 2013
23. Februar 2013
Andra Chansen:
02. März 2013
Abstimmung Vorrunden:
100 % Televoting
Finale:
50 % internationales Juryvoting,
50 % Televoting
Moderation
Gina Dirawi & Danny Saucedo

Gewonnen wurde der Wettbewerb von Robin Stjernberg mit seinem Lied You, welches von Stjernberg selbst, Linnea Deb, Joy Deb und Joakim Harestad Haukaa geschrieben wurde. Ungewöhnlich war, dass Stjernberg den Wettbewerb gewinnen konnte, wobei er erst die zweite Runde Andra Chansen überstehen musste, bevor er das Finale erreichen konnte. Es war damit das erste Mal, dass ein Teilnehmer von Andra Chansen das Melodifestivalen gewinnen konnte.[1]

FormatBearbeiten

KonzeptBearbeiten

Zum zwölften Mal fanden die Halbfinals an verschiedenen Orten Schwedens statt. Es traten 32 Beiträge an, die auf vier Halbfinals verteilt wurden, sodass jeweils acht Beiträge pro Halbfinale vorgestellt wurden. Die Zuschauer entschieden in zwei Abstimmungsrunden, wer sich für das Finale qualifizierte und wer in der Andra Chansen (dt.: Zweite Chance) nochmals antreten durfte. In jedem Halbfinale qualifizierten sich die ersten beiden Beiträge mit den meisten Zuschauerstimmen direkt für das Finale. Diejenigen Beiträge, die Platz drei und vier belegten, traten ein zweites Mal in der Sendung Andra Chansen auf.

Andra Chansen erhielt 2013 allerdings ein neues Format. Nun traten die Teilnehmer erneut in zwei Abstimmungsrunden gegeneinander an. Nach einer ersten Abstimmungsrunde wurden zwei Duelle festgelegt. Der Sieger des jeweiligen Duells durfte dann ins Finale einziehen.[2]

Im Finale, welches erstmals seit 2002 nicht im Ericsson Globe in Stockholm stattfand, sondern in der neu erbauten Friends Arena, die sich ebenfalls in Stockholm befindet, traten somit zehn Teilnehmer auf.[3]

SendungenBearbeiten

Austragungsorte des Melodifestivalen 2013 (blaue Markierung)
Sendung[4] Sendedatum Stadt Austragungsort Zuschauer Zuschauerstimmen[5]
(Televoting & SMS)
Deltävling 1 02. Februar 2013 Karlskrona Telenor Arena Karlskrona 3.605.000[6] 0329.695
Deltävling 2 09. Februar 2013 Göteborg Scandinavium 3.705.000[7] 0458.516
Deltävling 3 16. Februar 2013 Skellefteå Skellefteå Kraft Arena 3.552.000[8] 0419.319
Deltävling 4 23. Februar 2013 Malmö Malmö Arena 3.556.000[9] 0469.106
Andra Chansen 02. März 2013 Karlstad Löftbergs Lila Arena 3.248.000[10] 0900.898
Finalen 09. März 2013 Stockholm Friends Arena 4.130.000[5] 1.644.628
Gesamt 21.796.000 4.222.162

HalbfinaleBearbeiten

Erstes HalbfinaleBearbeiten

 
Telenor Arena Karlskrona

Das erste Halbfinale (Deltävling 1) fand am 2. Februar 2013, 20:00 Uhr (MEZ) in der Telenor Arena Karlskrona in Karlskrona statt.[4]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
Runde 1 Runde 2 Gesamt %
1. 6 YOHIO Heartbreak Hotel
M: Johan Fransson, Tobias Lundgren, Tim Larsson, Henrik Göranson; T: Yohio, Johan Fransson, Tobias Lundgren, Tim Larsson, Henrik Göranson
Englisch Herzbrechendes Hotel 76.905 78.211 155.116 34,92 %
2. 1 David Lindgren Skyline
M/T: Fernando Fuentes, Henrik Nordenback, Christian Fast
Englisch Horizont 37.392 28.724 066.116 20,05 %
3. 2 Cookies 'N' Beans Burning Flags
M/T: Fredrik Kempe
Englisch Brennende Flaggen 16.246 14.193 030.439 09,23 %
4. 5 Eric Gadd Vi kommer aldrig att förlora
M/T: Eric Gadd, Thomas Stenström, Jacob Olofsson
Schwedisch Wir werden niemals verlieren 12.881 14.047 026.928 08,17 %
5. 4 Mary N'diaye Gosa
M/T: Johan Åsgärde, Mattias Frändå, Mary N’diaye
Schwedisch Kuscheln 12.997 10.439 023.436 07,11 %
6. 8 Michael Feiner & Caisa We're Still Kids
M/T: Michael Feiner, Caisa Ahlroth
Englisch Wir sind immer noch Kinder 12.098 012.098 03,67 %
7. 7 Anna Järvinen Porslin
M: Björn Olsson; T: Martin Elisson
Schwedisch Porzellan 08.689 008.689 02,63 %
8. 3 Jay-Jay Johanson Paris
M/T: Jay-Jay Johanson
Englisch Paris 05.526 005.526 01,68 %
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich für die Andra Chansen qualifiziert.

Zweites HalbfinaleBearbeiten

 
Scandinavium

Das zweite Halbfinale (Deltävling 2) fand am 9. Februar 2013, 20:00 Uhr (MEZ) im Scandinavium in Göteborg statt.[4]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
(Televoting, SMS & App)
Runde 1 Runde 2 Gesamt %
1. 8 Sean Banan Copacabanana
M/T: Ola Lindholm, Sean Samadi (Sean Banan), Hans Blomberg, Joakim Larsson
Schwedisch 79.428 64.314 143.724 31,34 %
2. 6 Louise Hoffsten Only The Dead Fish Follows The Stream
M/T: Louise Hoffsten, Sandra Bjurman, Stefan Örn
Englisch Nur der tote Fisch folgt dem Strom 33.074 50.947 084.021 18,32 %
3. 1 Anton Ewald Begging
M/T: Fredrik Kempe, Anton Malmberg Hård af Segerstad
Englisch Betteln 33.436 37.049 070.516 15,38 %
4. 5 Erik Segerstedt & Tone Damli Hello Goodbye
M/T: Robin Fredriksson, Mattias Larsson, Måns Zelmerlöw
Englisch Hallo Abschied 30.295 40.107 070.402 15,35 %
5. 2 Felicia Olsson Make Me No 1
M/T: Henrik Wikström, Ingela "Pling" Forsman, Amir Aly, Maria Haukaas Mittet
Englisch Mach mich zur Nummer eins 19.559 35.490 055.049 12,01 %
6. 4 Swedish House Wives On Top Of The World
M/T: Peter Boström, Thomas G:son
Englisch Auf dem Gipfel der Welt 17.172 017.172 03,74 %
7. 7 Rikard Wolff En förlorad sommar
M/T: Tomas Andersson Wij
Schwedisch Ein verlorener Sommer 07.785 007.785 01,70 %
8. 3 Joacim Cans Annelie
M/T: Joacim Cans
Schwedisch 07.069 007.069 01,54 %
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich für die Andra Chansen qualifiziert.

Drittes HalbfinaleBearbeiten

 
Skellefteå Kraft Arena

Das dritte Halbfinale (Deltävling 3) fand am 16. Februar 2013, 20:00 Uhr (MEZ) in der Skellefteå Kraft Arena in Skellefteå statt.[4]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
(Televoting, SMS & App)
Runde 1 Runde 2 Gesamt %
1. 3 Ravaillacz En riktig jävla schlager
M/T: Kjell Jennstig, Leif Goldkuhl, Henrik Dorsin
Schwedisch Ein richtig schöner Schlager 52.275 57.980 111.255 26,53 %
2. 7 State of Drama Falling‘
M/T: Göran Werner, Sebastian Hallifax, Emil Gullhamn, James Hallifax
Englisch Fallen 40.803 39.256 080.059 19,09 %
3. 5 Martin Rolinski In And Out Of Love
M/T: Thomas G:son, Andreas Rickstrand
Englisch In und aus der Liebe 29.246 41.780 071.026 16,94 %
4. 6 Caroline af Ugglas Hon har inte
M/T: Caroline af Ugglas, Heinz Liljedahl
Schwedisch Sie hat nicht 29.450 29.114 058.594 13,97 %
5. 8 Janet Leon Heartstrings
M/T: Fredrik Kempe, Anton Malmberg Hård af Segerstad
Englisch Herzstreicher 22.348 27.903 050.251 11,98 %
6. 1 Eddie Razaz Alibi
M/T: Thomas G:son, Peter Boström
Englisch Alibi 19.476 019.476 04,64 %
7. 4 Amanda Fondell Dumb
M/T: Freja Blomberg, Fredrik Samsson
Englisch Dumm 18.488 018.488 04,41 %
8. 2 Elin Petersson Island
M/T: Elin Petersson
Englisch Insel 07.494 007.494 01,79 %
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich für die Andra Chansen qualifiziert.

Viertes HalbfinaleBearbeiten

 
Malmö Arena

Das vierte Halbfinale (Deltävling 4) fand am 23. Februar 2013, 20:00 Uhr (MEZ) in der Malmö Arena in Malmö statt.[4]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
(Televoting, SMS & App)
Runde 1 Runde 2 Gesamt %
1. 8 Ulrik Munther Tell The World I'm Here
M/T: Thomas G:son, Peter Boström, Ulrik Munther
Englisch Sag der Welt ich bin hier 70.204 58.160 128.364 27,36 %
2. 5 Ralf Gyllenhammar Bed On Fire
M/T: Ralf Gyllenhammar, David Wilhelmsson
Englisch Brennendes Bett 43.609 49.616 093.225 21,15 %
3. 3 Robin Stjernberg You
M/T: Linnea Deb, Joy Deb, Joakim Harestad Haukaas, Robin Stjernberg
Englisch Du 34.562 43.204 077.766 16,58 %
4. 6 Behrang Miri Jalla Dansa Sawa
M/T: Behrang Miri, Anderz Wrethov, Firas Razak Tuma, Tacfarinas Yamoun
Schwedisch, Französisch, Arabisch Steh auf und tanze 31.761 38.459 070.220 14,97 %
5. 7 Terese Fredenwall Breaking the Silence
M/T: Terese Fredenwall, Simon Petrén
Englisch Breche die Stille 25.163 32.329 057.492 12,26 %
6. 1 Army of Lovers Rockin' the Ride
M/T: Alexander Bard, Henrik Wikström, Per QX, Andreas Öhrn, Jean-Pierre Barda
Englisch Den Weg rocken 16.687 016.687 03,56 %
7. 5 Sylvia Vrethammar Trivialitet
M/T: Thomas G:son, Calle Kindbom, Mats Tärnfors
Schwedisch Trivialität 13.609 013.609 02,90 %
8. 2 Lucia Piñera Must Be Love
M/T: Peter Kvint, Jonas Myrin
Englisch Muss Liebe sein 09.219 009.219 01,96 %
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich für die Andra Chansen qualifiziert.

Andra ChansenBearbeiten

 
Löfbergs Lila Arena

Die Zweite-Runde (Andra Chansen) fand am 2. März 2013 um 20:00 Uhr (MEZ) in der Löftbergs Lila Arena in Karlstad statt.

Nach zwei Abstimmungsrunden standen vier Teilnehmer fest, die auf zwei Duelle aufgeteilt wurden. Die jeweiligen Sieger dieser Duelle qualifizierten sich für das Finale.[11]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
(Televoting, SMS & App)
Runde 1 Runde 2 Gesamt %
1. 6 Anton Ewald Begging
M/T: Fredrik Kempe, Anton Malmberg Hård af Segerstad
Englisch Betteln 66.965 31.696 98.661 19,29 %
2. 1 Robin Stjernberg You
M/T: Linnea Deb, Joy Deb, Joakim Harestad Haukaas, Robin Stjernberg
Englisch Du 58.025 35.535 93.560 18,29 %
3. 8 Martin Rolinski In And Out Of Love
M/T: Thomas G:son, Andreas Rickstrand
Englisch In und aus der Liebe 51.997 35.787 87.764 17,16 %
4. 4 Behrang Miri Jalla Dansa Sawa
M/T: Behrang Miri, Anderz Wrethov, Firas Razak Tuma, Tacfarinas Yamoun
Schwedisch, Französisch, Arabisch Steh auf und tanze 56.165 29.618 85.734 16,76 %
5. 5 Erik Segerstedt & Tone Damli Hello Goodbye
M/T: Robin Fredriksson, Mattias Larsson, Måns Zelmerlöw
Englisch Hallo Abschied 42.425 28.098 70.523 13,79 %
6. 3 Caroline af Ugglas Hon har inte
M/T: Caroline af Ugglas, Heinz Liljedahl
Schwedisch Sie hat nicht 35.234 35.234 06,89 %
7. 7 Cookies 'N' Beans Burning Flags
M/T: Fredrik Kempe
Englisch Brennende Flaggen 25.826 25.826 05,05 %
8. 2 Eric Gadd Vi kommer aldrig att förlora
M/T: Eric Gadd, Thomas Stenström, Jacob Olofsson
Schwedisch Wir werden niemals verlieren 14.164 14.164 02,77 %
Duelle Finale
       
     
  Behrang Miri – Jalla Dansa Sawa
 
  Anton EwaldBegging  
  Anton Ewald – Begging
 
    Robin Stjernberg – You
  Robin StjernbergYou
  Martin Rolinski – In And Out Of Love  
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.

FinaleBearbeiten

 
Friends Arena

Das Finale (Finalen) fand am 9. März 2013 um 20:00 Uhr (MEZ) in der Friends Arena in Stockholm statt.[12]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Zypern Republik 
CY
Spanien 
ES
Italien 
IT
Island 
IS
Malta 
MT
Ukraine 
UA
Israel 
IL
Frankreich 
FR
Vereinigtes Konigreich 
GB
Kroatien 
HR
Deutschland 
DE
Jury

Gesamt

Zuschauerstimmen
(Televoting, SMS & App)
Gesamt
Stimmen % Punkte
01. 9 Robin Stjernberg You
M/T: Linnea Deb, Joy Deb, Joakim Harestad Haukaas, Robin Stjernberg
Englisch 1 8 10 12 8 10 12 10 12 8 91 259.101 15,1 % 075 166
02. 10 YOHIO Heartbreak Hotel
M: Johan Fransson, Tobias Lundgren, Tim Larsson, Henrik Göranson; T: Yohio, Johan Fransson, Tobias Lundgren, Tim Larsson, Henrik Göranson
Englisch 10 1 2 4 4 1 2 6 30 356.080 21,1 % 103 133
03. 1 Ulrik Munther Tell The World I'm Here
M/T: Thomas G:son, Peter Boström, Ulrik Munther
Englisch 6 6 12 8 6 2 12 12 8 10 82 154,334 09,4 % 044 126
04. 4 Anton Ewald Begging
M/T: Fredrik Kempe, Anton Malmberg Hård af Segerstad
Englisch 8 10 10 1 2 4 10 4 49 206.131 12,5 % 059 108
05. 5 Louise Hoffsten Only The Dead Fish Follows The Stream
M/T: Louise Hoffsten, Sandra Bjurman, Stefan Örn
Englisch 2 12 6 4 6 6 36 171.202 10,4 % 049 085
06. 8 Sean Banan Copacabanana
M/T: Ola Lindholm, Sean Samadi (Sean Banan), Hans Blomberg, Joakim Larsson
Schwedisch 12 8 1 4 10 2 37 142.288 08,7 % 041 078
07. 6 Ralf Gyllenhammar Bed On Fire
M/T: Ralf Gyllenhammar, David Wilhelmsson
Englisch 1 6 12 6 8 33 140.398 08,5 % 040 073
08. 2 David Lindgren Skyline
M/T: Fernando Fuentes, Henrik Nordenback, Christian Fast
Englisch 4 4 2 12 6 8 8 1 12 57 042.896 02,6 % 12 0069
09. 3 State of Drama Falling‘
M/T: Göran Werner, Sebastian Hallifax, Emil Gullhamn, James Hallifax
Englisch 10 4 4 2 8 10 1 6 4 1 50 061.462 03,7 % 018 068
10. 7 Ravaillacz En riktig jävla schlager
M/T: Kjell Jennstig, Leif Goldkuhl, Henrik Dorsin
Schwedisch 2 1 2 1 2 08 110.736 06,7 % 032 040
Jury-Punktesprecher[13]
  • Zypern Republik  – Klitos Klitou
  • Spanien  – Federico Llano-Sabugueiro
  • Italien  – Nicola Caligiore
  • Island  – Jónatan Gardarsson
  • Malta Chiara Siracusa
  • Ukraine Gina Dirawi
  • Israel  – Alon Amir
  • Frankreich  – Bruno Berberes
  • Vereinigtes Konigreich  – Simon Proctor
  • Kroatien  – Aleksandar Kostadinov
  • Deutschland  – Torsten Amarell

WeblinksBearbeiten

Commons: Melodifestivalen 2013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. eurovision.tv: Robin Stjernberg wins Melodifestivalen 2013. In: eurovision.tv. 9. März 2013, abgerufen am 27. Oktober 2018 (englisch).
  2. SVT: Ändring i Melodifestivalen 2013 – nu ska orättvisorna bort från Andra Chansen. In: svt.se. 12. Dezember 2012, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  3. Emma Petersson: Regler och röstning i Melodifestivalen 2013. In: svt.se. 10. Januar 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  4. a b c d e SVT: Ulrik Munther avslutar Melodifestivalen 2013 – här är hela startordningen. In: svt.se. 3. Januar 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  5. a b Emelie Birgersson & Gustav Dahlander: Melodifestivalen 2013 slog tittarrekord – och så många såg Robin Stjernberg vinna. In: svt.se. 9. März 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  6. SVT: Melodifestivalens rekordstart. In: svt.se. 4. Februar 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  7. SVT: Tittarrekord när Sean Banan och Louise Hoffsten vann i Melodifestivalen 2013. In: svt.se. 11. Februar 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  8. SVT: Nytt rekord för tredje deltävlingen av Melodifestivalen. In: svt.se. 16. Februar 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  9. SVT: Malmö sätter nytt rekord i Melodifestivalen. In: svt.se. 23. Februar 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  10. SVT: Tittarrekord för Andra chansen i Melodifestivalen. In: svt.se. 2. März 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  11. eurovision.tv: Final line-up complete in Sweden. In: eurovision.tv. 2. März 2013, abgerufen am 27. Oktober 2018 (englisch).
  12. SVT: Så blir finalen av Melodifestivalen 2013 – minut för minut. In: svt.se. 8. März 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).
  13. SVT: De delar ut internationella jurygruppernas poäng. In: svt.se. 8. März 2013, abgerufen am 31. Oktober 2018 (schwedisch).