Mein Geist will immer nur das Eine …

Film von John Derek (1989)
Filmdaten
Deutscher Titel Mein Geist will immer nur das Eine …
Originaltitel Ghosts Can’t Do It
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1990
Länge 94 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie John Derek
Drehbuch John Derek
Produktion Bo Derek
Musik Junior Homrich,
Randy Tico
Kamera John Derek
Schnitt John Derek
Besetzung

Mein Geist will immer nur das Eine … (Originaltitel: Ghosts Can’t Do It) ist eine US-amerikanische Fantasy-Filmkomödie aus dem Jahr 1989. Regie führte John Derek, der auch das Drehbuch schrieb.

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

  In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung unvollständig.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Katie O’Dare ist mit dem um 30 Jahre älteren Milliardär M. B. Scott verheiratet. Der Mann wird nach einem Herzinfarkt impotent und begeht Selbstmord. Sein Geist erscheint Katie, die ihn als Einzige sehen kann. Sie entwickelt einen Plan, nach dem der Geist von M. B. den Körper vom Fausto, einem jungen Mann, übernehmen soll. Sie verliebt sich jedoch in Winston.

KritikenBearbeiten

Der Film-Dienst schrieb, der Film sei eine „läppisch inszenierte, weitgehend witz- und humorlose Komödie“.[1]

AuszeichnungenBearbeiten

Bo Derek, John Derek, der Film als Schlechtester Film und Donald Trump für einen Cameo-Auftritt erhielten im Jahr 1991 die Goldene Himbeere. Der Film wurde in fünf weiteren Kategorien für den gleichen Spottpreis nominiert, von den zwei Leo Damian und eine dem Drehbuch galten.

HintergründeBearbeiten

Der Film wurde in Wyoming, in Hongkong, auf den Malediven und in Sri Lanka gedreht.[2] Er startete in den deutschen Kinos am 4. Januar 1990.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten