Meiji-Gedächtnisgalerie

Kunstmuseum in Japan

Die Meiji-Gedächtnisgalerie (japanisch 聖徳記念絵画館 Seitoku kinen kaiga-kan) ist eine Gemäldegalerie im Park Meiji-jingū-gaien im Bezirk Shinjuku von Tokio. Sie zeigt Gemälde, die zu Ehren des verstorbenen Meiji-Tennō angefertigt worden sind. Die Gedächtnisgalerie ist öffentlich zugänglich.

Die Gedächtnisgalerie

ÜbersichtBearbeiten

 
Tōjō: Flottenparade
 
Yamaguchi: Entsendung der Iwakura-Mission 1871

Das Gebäude wurde zum Gedenken an den 1912 verstorbenen Meiji-Tennō erbaut und nach knapp acht Jahren Bauzeit im Oktober 1926 fertiggestellt. Es ist aus verstärktem Beton errichtet, außen mit Granit (Mannari-Granit aus Okayama), innen mit heimischen Marmor verkleidet.

Die Gemälde-Ausstellung im Obergeschoss zeigt insgesamt 80 Gemälde, die alle fast gleich groß sind (ca. 3 m hoch und 2,5–2,7 m breit). 40 Gemälde sind im Nihonga-Stil und 40 im Yōga-Stil, wobei im Ostflügel die Nihonga-Gemälde, im Westflügel die Yōga-Gemälde ausgestellt sind. Gesponsert von japanischen Adeligen, Firmen und Ministerien zeigen die Gemälde chronologisch wichtige Ereignisse während der Lebensspanne des Kaisers.[1]

Bilder (Auswahl, Titel und Künstler)Bearbeiten

Nihonga

  • Rückgabe der Lehen an den Tennō (大政奉還, Taiseihōkan), Murata Tanryō
  • Kaiserlicher Besuch bei der Marine in Osaka (大阪行幸諸藩軍艦御覧, Ōsaka gyōkō shohan gunkan goran), Okada Saburōsuke
  • Vortrag zum Lernen vom Westen (侍講進講, Jikō shinkō), Dōmoto Inshō
  • Kaiserliches Gedicht „Erste Wildgänse“ (初雁の御歌, Hatsukari no outa), Kaburagi Kiyokata
  • Entsendung der Iwakura-Mission (岩倉大使欧米派遣, Iwakura taishi ōbei haken), Yamaguchi Hōshun

Yōga

LiteraturBearbeiten

  • Faltblatt der Gedächtnisgalerie

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 聖徳記念絵画館. Abgerufen am 15. Juni 2020.

Koordinaten: 35° 40′ 43,6″ N, 139° 43′ 3,5″ O