Hauptmenü öffnen
400-Meter-Lauf der Frauen beim Meeting Areva 2009.

Das Meeting de Paris ist ein seit 1984 jährlich ausgetragenes Leichtathletik-Meeting. Ab dem Jahr 2000 gehörte es zur Serie der IAAF Golden League, die ab 2010 durch die IAAF Diamond League ersetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Meeting wurde zu ersten Mal 1984 im Stade Auguste-Delaune von Saint-Denis als Meeting de Saint-Denis ausgetragen. Mit dem Umzug 1999 in das Stade de France und die Aufnahme in die IAAF Golden League nahm die Veranstaltung 2000 ihre heutige Form an. Damals erhielt die Veranstaltung den Sponsorennamen Meeting Gaz de France, nach dem französischen Erdgaskonzern Gaz de France. 2009 wurde der französische Energiekonzern Areva Hauptsponsor und der Name änderte sich in Meeting Areva. Seit 2016 heißt die Veranstaltung Meeting de Paris. 2017 wurde das Pariser Stade Charléty neuer Austragungsort der Veranstaltung.

WettkampfbestleistungenBearbeiten

MännerBearbeiten

Art Rekord Athlet Herkunft Datum
100 m 9,79 (−0,2 m/s) Usain Bolt Jamaika  Jamaika 17. Juli 2009
200 m 19,73 (+0,2 m/s) Usain Bolt Jamaika  Jamaika 6. Juli 2013
400 m 43,86 Jeremy Wariner Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 18. Juli 2008
800 m 1:41,54 David Rudisha Kenia  Kenia 6. Juli 2012
1500 m 3:28,38 Hicham El Guerrouj Marokko  Marokko 6. Juli 2001
3000 m 7:27,67 Ali Saïdi-Sief Algerien  Algerien 23. Juni 2000
5000 m 12:40,18 Kenenisa Bekele Athiopien  Äthiopien 1. Juli 2005
110 m Hürden 12,88 (+0,5 m/s) Dayron Robles Kuba  Kuba 18. Juli 2008
400 m Hürden 46,98 Abderrahman Samba Katar  Katar 30. Juni 2018
3000 m Hindernis 7:58,83 Jairus Kipchoge Birech Kenia  Kenia 4. Juli 2015
Stabhochsprung 6,00 m Serhij Bubka Sowjetunion  Sowjetunion 13. Juli 1985
29. Juni 1990
Ukraine  Ukraine 4. Juni 1992
Jeff Hartwig Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4. Juni 1998
Hochsprung 2,40 m Javier Sotomayor Kuba  Kuba 19. Juli 1991
Weitsprung 8,66 m (+0,9 m/s) Mike Powell Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 29. Juni 1990
Dreisprung 17,75 m Jonathan Edwards Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 5. Juli 2002
Kugelstoßen 22,00 m Tomas Walsh Neuseeland  Neuseeland 27. August 2016
Diskuswurf 70,21 m Virgilijus Alekna Litauen  Litauen 23. Juli 2004
Speerwurf 91,40 m Jan Železný Tschechien  Tschechien 29. Juli 1998
Hammerwurf 83,00 m Balázs Kiss Ungarn  Ungarn 4. Juni 1998

FrauenBearbeiten

Art Rekord Athletin Herkunft Datum
100 m 10,74 (+0,2 m/s) Shelly-Ann Fraser-Pryce Jamaika  Jamaika 4. Juli 2015
200 m 21,95 Marie-José Pérec Frankreich  Frankreich 1. Juni 1995
400 m 49,15 Tonique Williams-Darling Bahamas  Bahamas 23. Juli 2004
800 m 1:54,25 Caster Semenya Sudafrika  Südafrika 30. Juni 2018
1500 m 3:55,22 Laura Muir Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 27. August 2016
3000 m 8:23,75 Olga Jegorowa Russland  Russland 6. Juli 2001
5000 m 14:15,41 Genzebe Dibaba Athiopien  Äthiopien 4. Juli 2015
10.000 m 31:08,41 Catherina McKiernan Irland  Irland 17. Juni 1995
100 m Hürden 12,32 (+1,6 m/s) Ludmila Engquist Russland  Russland 4. Juni 1992
400 m Hürden 53,06 Kim Batten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 29. Juli 1998
3000 m Hindernis 8:52,78 Ruth Jebet Katar  Katar 27. August 2016
Hochsprung 2,04 m Marija Lassizkene   ANA 30. Juni 2018
Stabhochsprung 4,91 m Jelena Issinbajewa Russland  Russland 6. Juli 2007
Weitsprung 7,15 m (+1,7 m/s) Heike Drechsler Deutschland  Deutschland 6. Juli 1992
Dreisprung 15,12 m (−0,9 m/s) Tatjana Lebedewa Russland  Russland 4. Juli 2003
Kugelstoßen 20,78 m Nadseja Astaptschuk Weissrussland  Weißrussland 16. Juli 2010
Valerie Adams Neuseeland  Neuseeland 8. Juli 2011
Diskuswurf 68,60 m Sandra Perković Kroatien  Kroatien 30. Juni 2018
Speerwurf 68,01 m Christina Obergföll Deutschland  Deutschland 8. Juli 2011
Hammerwurf 72,43 m Yipsi Moreno Kuba  Kuba 23. Juli 2004

WeblinksBearbeiten

  Commons: Meeting de Paris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien