Hauptmenü öffnen

Meadville (Pennsylvania)

Stadt im US-Bundesstaat Pennsylvania

Meadville ist eine Stadt im Nordwesten des US-Bundesstaats Pennsylvania und County Seat von Crawford County.

Meadville
Meadville, PA Allegheny College marker.jpg
Lage in Pennsylvania
Meadville (Pennsylvania)
Meadville
Meadville
Basisdaten
Gründung: 12. Mai 1788
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Pennsylvania
County: Crawford County
Koordinaten: 41° 39′ N, 80° 9′ WKoordinaten: 41° 39′ N, 80° 9′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 13.388 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.217,1 Einwohner je km2
Fläche: 11 km2 (ca. 4 mi2)
davon 11 km2 (ca. 4 mi2) Land
Postleitzahl: 16335
FIPS: 42-48360
GNIS-ID: 1215138
Website: Offizielle WebsiteVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite
Bürgermeister: John Christopher Soff

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Gründung und NamensherkunftBearbeiten

Meadville war die erste dauerhafte Siedlung im Norden Pennsylvanias. David Mead, der Namensgeber des Ortes, wählte 1788 mit einer Siedlergruppe die geographische günstige Lage am Zusammenfluss des Cussewago Creeks mit dem French Creek als Wohn- und Arbeitsstätte aus. Chief Custaloga, ein Führer dort lebender Indianer, rodete die Fläche zur Ansiedlung und zum Maisanbau. Nachfolgende Bedrohungen durch benachbarte Indianerstämme führten 1791 zur zeitweiligen Evakuierung des Ortes. Um 1800 kamen vermehrt Siedler in das Gebiet von Meadville, sie hatten im Zuge des Unabhängigkeitskrieges Landprämien erhalten. 1815 wurde in Meadville schon ein College gegründet, das Allegheny College, das bis heute existiert und an dem etwa 2000 Studenten eingeschrieben sind.[1]

WirtschaftBearbeiten

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts waren die Landwirtschaft, der Holzhandel und die Erzverhüttung die Haupterwerbszweige. Die Talon Corporation, Hersteller von Zippverschlüssen, hatte ihren Firmensitz in der Stadt. Da die Textilindustrie weitgehend von der Wirtschaftskrise, der Great Depression, unberührt blieb, erlebte Meadville eine Bevölkerungsboom. Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte sich der industrielle Erfolg der Stadt fort. Weitere große Firmen wie Erie Railroad, Avtex Fibers, Channellock Tools und Dad's Pet Food verlegten ihre Produktionsstätten nach Meadville. Mit dem Rückgang der Schwerindustrie ging ein Aufstieg der Leichtindustrie einher, wodurch Meadville den Beinamen Tool City erhielt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt die Bevölkerungsentwicklung:[2]

Jahr Einwohner
1810 457
1840 1.319
1870 7.103
1900 10.291
1930 16.698
1960 16.671
1990 14.318
2010 13.388

SehenswürdigkeitenBearbeiten

In Meadville Downtown sind das Baldwin-Reynold-House, die Bentley-Hall, das Roueche-House und das Henry-Shippen-House im Nationalregister historischer Orte aufgeführt.[3]

TriviaBearbeiten

Die Rockband Phish wurde von einem Besuch einer Hochzeitsfeier in Meadville zu dem Song Bittersweet Motel inspiriert.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Meadville, Pennsylvania – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Homepage der Stadt Meadville, abgerufen am 12. Januar 2018
  2. Number of Inhabitants, Pennsylvania, PDF (Memento des Originals vom 18. August 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www2.census.gov, abgerufen am 12. Januar 2018
  3. National Register of Historic Places, abgerufen am 12. Januar 2018