Hauptmenü öffnen

Maximilian Kolditz

deutscher Handballspieler
Maximilian Kolditz
Spielerinformationen
Geburtstag 21. April 1991
Geburtsort Salzgitter, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Sportfreunde Söhre
Trikotnummer 3
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
1997–2003 DeutschlandDeutschland MTV Groß Lafferde
2003–2008 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
2008–2010 DeutschlandDeutschland Eintracht Hildesheim
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2008–2011 DeutschlandDeutschland Eintracht Hildesheim
2011–2017 DeutschlandDeutschland HF Springe
2017– DeutschlandDeutschland Sportfreunde Söhre

Stand: 1. Mai 2019

Maximilian Kolditz (* 21. April 1991 in Salzgitter) ist ein deutscher Handballspieler. Seine Körperlänge beträgt 1,85 m. Kolditz wird meist auf Linksaußen eingesetzt.

KarriereBearbeiten

Maximilian Kolditz begann bei MTV Groß Lafferde mit dem Handballspiel. Im Alter von 12 Jahren wechselte er zum SC Magdeburg, wo er die Sportschule und das Handballinternat besuchte. Mit der Schulmannschaft wurde er 2008 Weltmeister, hier erlangte er die Torjägerkrone. Außerdem war er mit dem SC Magdeburg 2007 und 2008 auch im Final-Four der deutschen B-Jugendmeisterschaft. Zur Saison 2008/09 schloss er sich dem Zweitligisten Eintracht Hildesheim an. In der Saison 2010/11 konnte er erfolgreich dazu beitragen, den Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga zu erreichen.[1]

In der Erstligasaison 2011/12 besaß er zunächst ein Zweitspielrecht für den Drittligisten HF Springe. Seit der Auflösung seines Vertrages mit der Eintracht Hildesheim spielte er nur noch für Springe. In der Saison 2014/15 schaffte Kolditz mit den Handballfreunden Springe den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga. Mit 126 Toren war er erfolgreichster Torschütze seiner Mannschaft.[2]

Nach der Saison 2016/17 verließ er die HF Springe und schloss sich dem Oberligisten Sportfreunde Söhre an.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivierte Kopie (Memento vom 29. November 2014 im Internet Archive)
  2. Kolditz nicht mehr im Hildesheimer Kader, handball-world.com am 7. November 2011
  3. handballdinos.de: Zweiter HHB-Test bei den Sportfreunden Söhre vom 31. Juli 2017, abgerufen am 1. Mai 2019