Maxi-Yacht

Segelyacht mit einer Länge von über 70 Fuß

Unter einer Maxi-Yacht versteht man eine große, sportlich ausgelegte Segelyacht mit einer Bootslänge über alles von 70 Fuß (ca. 21 m).

Maxi-Yachten sind in der Regel individuelle Einzelbauten/Einzelanfertigungen und vom Yachtkonstrukteur auf die Wünsche des Eigners zugeschnitten; bekannte Konstrukteure sind Olin Stephens vom Konstruktionsbüro Sparkman & Stephens, Bruce Farr, German Frers und Ron Holland. Eine Maxi-Yacht ist entweder sportlich für Regattazwecke oder für längere Törns mit Fahrgästen ausgelegt. Nicht zu verwechseln sind Maxi-Yachten mit Maxi Yachts, einem schwedischen Hersteller von Fahrtenyachten.

Der Uhrenhersteller und Sponsor Rolex veranstaltet eine Regattaserie für Maxi-Yachten, den Maxi-Yacht-Rolex-Cup.

Eine besondere Segelklasse ist oberhalb der Maxi-Yachten angesiedelt, die Super-Maxi-Klasse. Diese Segelyachten haben eine Länge über alles (Lüa) von über 100 Fuß.

Auswahl bekannter Maxi-Yachten

Bearbeiten

Bekannte Super-Maxi-Yachten

Bearbeiten
  • Alfa Romeo (Lüa: 100 Fuß) (Eigner: Neville Crichton, NZL)
  • Wild Oats XI (Lüa: 100 Fuß) (Eigner: Bob Oatley, AUS) nahezu baugleich mit Alfa Romeo
  • Eleonora (Lüa: 161 Fuß) (Replika der Big-Class-Yacht Westward)
  • Mirabella V (Lüa: 247 Fuß, 75,3 m)
  • Morning Glory, (Lüa: 26,2 m)
  • Phocea, ex Club Méditerranée (Lüa: 247 Fuß, 75,3 m)