Maurizio Cattelan

italienischer Künstler

Maurizio Cattelan (* 21. September 1960[1] in Padua) ist ein italienischer Künstler, der in New York lebt.

Maurizio Cattelan vor seiner Skulptur L.O.V.E., 2010

KunstwerkeBearbeiten

Cattelan gestaltet lebensecht wirkende Figuren und inszeniert damit skurrile, komische und provokante Situationen. Zu seinen Aufsehen erregenden Installationen zählen Arbeiten wie La Nona Ora – Die neunte Stunde (1999), eine Figur von Papst Johannes Paul II., der von einem Meteoriten getroffen wird. 2001 gestaltete er mit Him (Betender Hitler) eine kindlich, klein und unschuldig wirkende und fromm kniende Figur von Adolf Hitler. Diese wurde 2016 für den Rekordpreis von 17,2 Millionen Dollar versteigert.[2] Zusammen mit Massimiliano Gioni und Ali Subotnick kuratierte er 2006 die vierte berlin biennale für zeitgenössische kunst mit dem Titel Von Mäusen und Menschen. Aufsehen erregte auch die Skulptur L.O.V.E. („libertà, odio, vendetta, eternità“, d. i. ‚Freiheit, Hass, Rache, Ewigkeit‘) aus Carrara-Marmor, die 2010 vor der Börse in Mailand errichtet wurde und deren zum römischen Gruß ausgestreckten Hand alle Finger bis auf den ausgespreizten Mittelfinger abgetrennt wurden, um den Faschismus zu karikieren.[3] Schlagzeilen machte auch seine Installation America, ein voll funktionsfähige Tiefspül-WC-Muschel aus 18-karätigem Gold, das das Solomon R. Guggenheim Museum im Jahr 2016 in einen bestehenden Toilettenraum einbauen ließ und das 2019 bei einer Ausstellung aus dem Blenheim Palace gestohlen wurde. Sein Schätzwert beträgt 5,4 Mio. Euro.[4] Für weiteres Aufsehen sorgte Cattelan mit einer an der Wand befestigten Banane auf der Kunstmesse Art Basel in Miami, die von dem Aktionskünstler David Datuna verspeist wurde. Das unterstütze nur seine künstlerische Erzählweise, so Cattelan.[5]

Foto-Magazin ToiletpaperBearbeiten

Cattelan gibt zusammen mit der griechisch-zypriotischen Kunststiftung DESTE die Foto-Zeitschrift Toiletpaper heraus.

AuszeichnungenBearbeiten

AusstellungenBearbeiten

Öffentliche SammlungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Maurizio Cattelan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Maurizio Cattelan (Memento des Originals vom 22. November 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.museomadre.it auf der Website des Museo d’Arte Contemporanea Donna Regina
  2. Cattelan's Hitler-Skulptur "Him" erzielt Rekordpreis. In: www.artinfo24.com. Abgerufen am 9. Mai 2016.
  3. Sabrina Michielli, Hannes Obermair (Red.): BZ ’18–’45: ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen. Begleitband zur Dokumentations-Ausstellung im Bozener Siegesdenkmal. Folio Verlag, Wien-Bozen 2016, ISBN 978-3-85256-713-6, S. 38–39 (mit Abb.).
  4. Schloss in England : Goldene Toilette gestohlen faz.net, 15. September 2019, abgerufen 18. September 2019. – Video (0:41)
  5. FOCUS Online: Rom: Maurizio Cattelan: Verspeiste Banane ist mir egal. Abgerufen am 16. Dezember 2019.
  6. Kirchen in Pulheim
  7. St. Martinus Stommeln
  8. http://www.guggenheim.org/new-york/exhibitions/upcoming/maurizio-cattelan-all
  9. Maurizio Cattelan im Theseustempel Wien. In: ART|DATES. (artdates.de [abgerufen am 18. April 2019]).
  10. http://www.saatchi-gallery.co.uk/artists/maurizio_cattelan.htm