Hauptmenü öffnen
Masumi Aoki Leichtathletik
Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 16. April 1994 (25 Jahre)
Geburtsort Japan
Größe 167 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Disziplin Sprint, Hürdenlauf
Trainer Ken Arai, Hirohiko Maemura
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienspiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Asienmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
World Relays 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der Asian Games Asienspiele
0Bronze0 Incheon 2014 4 × 100 m
Asienmeisterschaften
0Bronze0 Doha 2019 100 m Hürden
Logo der IAAF IAAF World Relays
0Silber0 Yokohama 2019 Hürdenstaffel
letzte Änderung: 11. Mai 2019

Masumi Aoki (jap. 青木 益未, Aoki Masumi; * 16. April 1994 in der Stadt Okayama[1]) ist eine japanische Leichtathletin, die im Sprint und im Hürdenlauf an den Start geht.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Masumi Aoki bei den Jugendweltmeisterschaften 2011 nahe Lille, bei denen sie im 200-Meter-Lauf bis in das Halbfinale gelangte und mit der japanischen Sprintstaffel (1000 Meter) in der Vorrunde ausschied. 2014 nahm sie erstmals an den Asienspielen im südkoreanischen Incheon teil, schied dort über 100 Meter Hürden in der ersten Runde aus und gewann mit der japanischen 4-mal-100-Meter-Staffel in 44,05 s die Bronzemedaille hinter den Mannschaften aus China und Kasachstan. 2016 wurde sie bei den Hallenasienmeisterschaften in Doha über 60 m Hürden in 8,36 s Vierte. 2018 nahm sie erneut an den Asienspiele in Jakarta teil und belegte dort in 13,63 m den fünften Platz über die Hürden und auch mit der Staffel platzierte sie sich auf diesem Rang. Im Jahr darauf gewann sie bei den Asienmeisterschaften in Doha in 13,28 s die Bronzemedaille im Hürdenlauf hinter ihrer Landsfrau Ayako Kimura und Chen Jiamin aus China. Bei den IAAF World Relays in Yokohama holte sie gemeinsam mit Ayako Kimura, Shunya Takayama und Taio Kanai die Silbermedaille in der erstmals ausgetragenen Hürden-Pendelstaffel.[2]

2018 wurde Aoki Japanische Meisterin im 100-Meter-Hürdenlauf. Sie absolvierte ein Studium für Sportwissenschaften an der International Pacific University (engl. für die Kan-Taiheiyō Daigaku) in Okayama.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 100 m Hürden: 13,09 s (+0,4 m/s), 8. September 2013 in Shenyang
    • 60 m Hürden (Halle): 8,18 s, 3. Februar 2019 in Osaka

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 岡山出身 青木が女子100障初V 陸上日本選手権で自己新. In: San’yō Shimbun Digital. 24. Juni 2018, abgerufen am 24. September 2018 (japanisch).
  2. Bob Ramsak: On night of dramatic event debuts, US dominates - IAAF World Relays Yokohama 2019, day 1 (englisch) IAAF. 11. Mai 2019. Abgerufen am 12. Mai 2019.