Hauptmenü öffnen

Massimo Montanari

italienischer Historiker
Massimo Montanari 2008

Massimo Montanari (* 1949) ist ein italienischer Historiker.

Er beschäftigt sich überwiegend mit dem Mittelalter. Sein Forschungsschwerpunkt ist Agrar- und Ernährungsgeschichte, so dass er sehr viel zur Esskultur des Mittelalters und zur Kulturgeschichte der Ernährung in Italien insgesamt veröffentlicht hat.[1] Massimo Montanari hat 1990–1994 an der Universität Catania gelehrt und ist seit 1994 an der Universität Bologna tätig.[2] Im deutschsprachigen Raum ist er vor allem bekannt, weil er in der Reihe Von Marathon bis Maastricht – Europa macht Geschichte den Band Der Hunger und der Überfluß – Kulturgeschichte der Ernährung in Europa herausgab.

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Éhség és bőség. Budapest 1999.
  • mit Jean-Luis Flandrin: Food: A Culinary History from Antiquity to the Present. London 1999.
  • Der Hunger und der Überfluß. Kulturgeschichte der Ernährung in Europa. C.H. Becksche Verlagsbuchhandlung, München 1999, ISBN 3-406-44025-8.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.unibo.it/sitoweb/massimo.montanari/pubblicazioni
  2. https://www.unibo.it/sitoweb/massimo.montanari/cv