Maschinenakustik

Die Maschinenakustik ist ein Teilgebiet der Technischen Akustik. Sie befasst sich mit den durch Maschinen verursachten Geräuschen und Möglichkeiten zur Reduzierung oder gezielten Beeinflussung dieser Geräusche.

Die Maschinenakustik befasst sich mit der Analyse und dem Verständnis der physikalischen Vorgänge, die zur Entstehung und Übertragung von technischen Geräuschen führen. Daraus lassen sich Konzepte und Maßnahmen zur technischen Lärmminderung und zur gezielten Geräuschbeeinflussung ableiten. Obwohl es auch Berührungspunkte oder Überschneidungen gibt, grenzt sich die Maschinenakustik somit von anderen Teilgebieten der Technischen Akustik wie z. B. der Bauakustik und Raumakustik, der Strömungsakustik, der Elektroakustik oder der Ultraschallakustik ab.

Ferner ist die Maschinenakustik bemüht, die störenden Geräusche möglichst nah an der Quelle zu bekämpfen und sie gar nicht erst zur Ausbreitung oder Abstrahlung kommen zu lassen. Daher gehören Aspekte wie der persönliche Gehörschutz (z. B. durch Ohrenstöpsel), der bauliche Lärmschutz (z. B. durch Lärmschutzwand, Lärmschutzfenster oder Akustikdecken) oder der organisatorische Lärmschutz (z. B. Nachtfahrverbot, Nachtflugverbot oder Geschwindigkeitsbegrenzung) nicht zur Maschinenakustik.

TheorieBearbeiten

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

  • Unterscheidung Luftschall und Körperschall
  • Zeitbereich, Frequenzbereich
  • betrachteter Frequenzbereich
  • Maschinenakustische Grundgleichung
  • Abstrahlgrad

Maßnahmen zur GeräuschminderungBearbeiten

ForschungBearbeiten

  • Transferpfadanalyse
  • Strukturintensitätsrechnung
  • akustische Optimierung

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Franz Gustav Kollmann: Maschinenakustik. 2. Auflage. Springer-Verlag, 2000, ISBN 978-3-540-61344-2
  • Franz Gustav Kollmann, Thomas Franz Schösser, Roland Angert: Praktische Maschinenakustik. Springer-Verlag, 2006, ISBN 978-3-540-20094-9
  • Werner Schirmer (Hrsg.): Technischer Lärmschutz. 2. Auflage. Springer-Verlag, 2006, ISBN 978-3-540-25507-9
  • Hermann Henn, Gholam Reza Sinambari, Manfred Fallen: Ingenieurakustik – Physikalische Grundlagen und Anwendungsbeispiele. 4. Auflage. Vieweg+Teubner, 2008, ISBN 978-3-8348-0255-2
  • David A. Bies, Colin H. Hansen: Engineering Noise Control – Theory and Practice. 4. Auflage. Spon Press, 2009, ISBN 978-0-415-48707-8
  • Gerhard Müller, Michael Möser (Hrsg.): Taschenbuch der Technischen Akustik. 3. Auflage. Springer-Verlag, 2004, ISBN 978-3-540-41242-7
  • Michael Möser: Technische Akustik. 8. Auflage. Springer-Verlag, 2009, ISBN 978-3-540-89817-7
  • Reinhard Lerch, Gerhard Sessler, Dietrich Wolf: Technische Akustik. Springer-Verlag, 2009, ISBN 978-3-540-23430-2
  • DIN EN ISO 11688-1:2009 Akustik – Richtlinien für die Konstruktion lärmarmer Maschinen und Geräte – Teil 1: Planung
  • VDI-Richtlinie 3720 Lärmarm Konstruieren (mehrere Blätter, wird zurzeit überarbeitet)

Forschungseinrichtungen, die sich mit Maschinenakustik befassenBearbeiten