Hauptmenü öffnen

Masanobu Takayanagi (jap. 高柳 雅暢, Takayanagi Masanobu, geboren in Gunma) ist ein japanischer Kameramann, der unter anderem an Filmen wie Warrior und Silver Linings als Kameramann beteiligt war.

LebenBearbeiten

Masanobu Takayanagi wurde geboren und wuchs auf in der Präfektur Gunma. Er studierte Linguistik an der Universität Tōhoku, aber sein wachsendes Interesse an der Kameraarbeit brachte ihn dazu, nach Los Angeles zu ziehen und an der California State University, Long Beach Film und Englisch zu studieren. Er setzte seine Ausbildung am American Film Institute fort und schloss sie mit dem Erhalt eines M.F.A. im Bereich der Kameraarbeit ab. Ab dem Jahr 2000 wirkte er an einigen Kurzfilmen mit, ferner war er als einfacher Kameramann und als Kameramann der Second Unit tätig. In dieser Funktion war er bspw. an Babel und State of Play – Stand der Dinge beteiligt. Chefkameramann bei beiden Produktionen war Rodrigo Prieto.[1] Seit 2010 ist er regelmäßig als eigenständiger Kameramann tätig. Im September 2015 wurde er Mitglied der American Society of Cinematographers. 2003 wurde er von dieser mit dem ASC Heritage Award ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. theasc.com, abgerufen am 16. März 2016 (Memento des Originals vom 24. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.theasc.com