Hauptmenü öffnen

Marzy ist eine französische Gemeinde mit 3666 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Nièvre in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Nevers und zum Kanton Fourchambault. Die Einwohner werden Marzois genannt.

Marzy
Marzy (Frankreich)
Marzy
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Nièvre
Arrondissement Nevers
Kanton Fourchambault
Gemeindeverband Nevers
Koordinaten 46° 59′ N, 3° 6′ OKoordinaten: 46° 59′ N, 3° 6′ O
Höhe 162–240 m
Fläche 24,41 km2
Einwohner 3.666 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 150 Einw./km2
Postleitzahl 58180 (früher: 58000)
INSEE-Code
Website http://www.commune-de-marzy.fr/

GeografieBearbeiten

Marzy liegt in Zentralfrankreich an einem Bogen der Loire, in den auf der gegenüberliegenden Seite der Fluss Allier mündet. Umgeben wird Marzy von den Nachbargemeinden Fourchambault im Norden, Varennes-Vauzelles im Nordosten, Nevers im Osten, Challuy im Südosten, Gimouille im Süden, Cuffy im Westen und Südwesten sowie Cours-les-Barres im Nordwesten.

Der Flughafen Nevers-Fourchamboult (IATA-Code: NVS) liegt zum größten Teil auf dem Gemeindegebiet.

GeschichteBearbeiten

Der Ort ist römischen Ursprungs; er liegt an der Römerstraße von Lutetia (Paris) nach Decetia (Decize). Bereits 887 wird in der Gallia christiana die Ecclesia de Marsiaco (dt.: Kirche von Marsiacum) erwähnt. Um 1180 wird der Ort als Marzeium benannt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.401 1.381 2.199 2.621 3.032 3.051 3.394 3.621

Quelle: INSEE[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Glockenturm der Kirche Saint-André
  • Kirche Saint-André aus dem 12. Jahrhundert, mit Kapelle aus dem 16. Jahrhundert
  • Schloss Monceau
  • Waschhaus
  • Museum Gautron du Coudray
  • Der Bec d’Allier

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der deutschen Gemeinde Dieblich in Rheinland-Pfalz unterhält Marzy eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Marzy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Originaldaten bei INSEE